Visselhöveder Kulturhaus „ArtOutlet“ plant CD / Klingbeil zu Gast

Künstler gehen in die Offensive

Willi Reichert (r.) übergibt Nils Bassen die Unterschriftenliste, auf der Künstler um Unterstützung bitten.
+
Willi Reichert (r.) übergibt Nils Bassen die Unterschriftenliste, auf der Künstler um Unterstützung bitten.
  • Jens Wieters
    vonJens Wieters
    schließen

Visselhövede – Maler, Musikern, Bildhauer, Fotografen und viele andere Kulturtreibende haben im „ArtOutlet“ im Visselhöveder Gewerbecampus Lehnsheide ein neues Zuhause gefunden. Und Kunst lebt bekanntlich davon, dass Zuschauer sie angucken oder hören können. Aber das ist zu Corona-Zeiten kaum oder gar nicht möglich.

„Und wir finden, dass es jetzt mal an der Zeit ist, dass mal wieder jeder etwas von uns hören oder sehen sollte“, sagt Willi Reichert, der Macher des „ArtOutlet“. Also hat er die Mieter des Hauses angeschrieben und persönlich angesprochen, ob sie sich an einem CD-Projekt beteiligen wollen, „damit die Leute wieder etwas von uns mitbekommen“, so Reichert. Dafür müssen die Künstler auch nicht ein teures Tonstudio anmieten, sondern im Haus vier auf dem Campus betreibt Heiko Brockmann ein Studio mit einer professionellen 32- Spur-Aufzeichnungsmaschine. „So wollen wir Livemitschnitte der Bands auf CD pressen, während die Künstler und Fotografen für die Covergestaltung und das Booklet sorgen“, erläutert Reichert die Idee.

Mitmachen wollen von den fünf Bands und vier Musikern im Haus die Shotgunband, Muddy Proom, Captain Massiv Groove, Tom Kirk, Jobst Deventer und die Sängerin Claudia Haake-Brockmann.

Einzig was fehlt, ist ein bisschen Geld für die Produktion. „Darum suchen wir jetzt ein paar Sponsoren, die uns diese Idee ermöglichen“, hofft Reichert, dass sich kulturfreundliche Geldgeber finden.

Denn eine Eigenfinanzierung ist laut Reichert kaum möglich, weil die Künstler in den vergangenen Monaten keinerlei Einnahmen zu verzeichnen hätten. „Was wir vorhaben, ist kein Projekt nur um Geld zu verdienen, sondern wir werden getrieben von der Lust, mit dem, was wir können an die Öffentlichkeit zu treten.“

Mit seiner Bitte um generelle Unterstützung für die „ArtOutlet“-Künstler hatte sich Reichert auch an den Kreistag gewandt. Dabei stärkt ihm vor allem Nils Bassen (SPD) den Rücken. Der hatte sich jetzt auf dem Gelände umgesehen und war begeistert: „Das ,ArtOutlet‘ ist sowohl für die Schaffenden als auch für die Begeisterten wichtiger Lebensinhalt. Die Künstler, die ihre Leidenschaft ausleben und andere daran teilhaben lassen, müssen unterstützt werden. Für mich persönlich ist Kunst das Brechen von zugeordneten Bedeutungen im Alltag. Ob der Landkreis Möglichkeiten finden wird, das ArtOutlet zu unterstützen, wird sich zeigen. Aber wichtig ist, um Unterstützung auf allen Ebenen zu werben und da müssen auch Land und Bund in die Pflicht genommen werden.“

Deshalb sei er mit dem Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil und der Landtagsabgeordneten Dörte Liebetruth (beide SPD) im Austausch. „Bisher gibt es Milliardenprogramme von Bund und Land zur Unterstützung der Kreativszene und wir wollen herausfinden, ob diese Maßnahmen auch hier wirken oder wo weitere Unterstützung nötig ist“, so Bassen.

Gesprächsrunde mit dem Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil veranstaltet am Donnerstag, 6. August, von 11.15 bis 12.45 Uhr im Visselhöveder „ArtOutlet“ eine Gesprächsrunde über die aktuelle Situation der Kulturschaffenden während der Corona-Pandemie. „Ich möchte mich gerne mit Kulturschaffenden aus dem Heidekreis und dem Landkreis Rotenburg darüber austauschen, wie die aktuelle Situation während der Corona-Pandemie hier vor Ort aussieht. Außerdem bin ich sehr an den Vorschlägen interessiert, welche kulturpolitischen Maßnahmen in der kommenden Zeit angegangen werden sollten“, so Klingbeil in einer Mitteilung. Wer teilnehmen möchte, sollte sich bis Montag, 3. August, per E-Mail bei lars.klingbeil@bundestag.de anmelden. Aufgrund der Abstandsregelungen während der Corona-Pandemie sei wegen der damit verbundenen räumlichen Planungen eine Anmeldung zwingend erforderlich, heißt es weiter.

Willi Reichert, Lucky Möller und Heiko Brockmann (v.l.) planen eine „ArtOutlet“-CD.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was hilft gegen Wespen?

Was hilft gegen Wespen?

Livigno ist mehr als Benzin und Zigaretten

Livigno ist mehr als Benzin und Zigaretten

Zwei Jahre nach Einsturz: Neue Brücke in Genua eingeweiht

Zwei Jahre nach Einsturz: Neue Brücke in Genua eingeweiht

Das Pixel 4a hat mehr Power - aber noch kein 5G

Das Pixel 4a hat mehr Power - aber noch kein 5G

Meistgelesene Artikel

Künstler gehen in die Offensive

Künstler gehen in die Offensive

Von Schutzengeln und Film-Träumen

Von Schutzengeln und Film-Träumen

Diskutabler Insektenhort

Diskutabler Insektenhort

Abschied vom Team Klingbeil

Abschied vom Team Klingbeil

Kommentare