Kollegen der Firma Bisqiva danken Henry Gerken für 25 Jahre Vorsitzarbeit

Ein Ass im Betriebsrat

+
Henry Gerken (3.v.l.) mit seiner Ehefrau an der Seite der Kollegen.

Hemslingen - Vorne an der Straße wartete schon die Kutsche, hinten saß Hemslingens Bürgermeister Henry Gerken in Beisein seiner Ehefrau auf der Holzbank, die er soeben von seinen Arbeitskollegen geschenkt bekam – als Dank und Anerkennung für sein 25-jähriges Engagement als Betriebsratsvorsitzender der Firma Bisqiva.

1976 trat Gerken in die Schneverdinger Firma, eine Tochtergesellschaft des Hannoveraner Bahlsen-Konzerns, als Teigmacher ein. 1981 wurde er in den Betriebsrat gewählt, der die Interessen der 230 Mitarbeiter gegenüber den Firmenchefs vertritt. Der Hemslinger erlebte den Großbrand des Unternehmens 1988 und dessen Wiederaufbau bis 1990. In diesem Jahr wählten die Kollegen ihn erstmalig zum Betriebsratsvorsitzenden. Michael Menzel, Gerkens Stellvertreter, lobte den Einsatz des Jubilars. Dieser strahlte zufrieden und erwiderte das Lob seiner Kollegen – so wie ihn jeder kennt: freundlich, gelassen und eine stoische Ruhe ausstrahlend. Sechsmal infolge wurde Gerken in seinem Amt bestätigt. „Man muss jeden Tag im Betrieb Präsenz zeigen, auf die Leute zugehen und den Kontakt pflegen“, antwortete er auf die Frage, wie er das geschafft hat.

woe

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Bestatter/in?

Wie werde ich Bestatter/in?

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Meistgelesene Artikel

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Kommentare