Umwelt-Aktionswoche im Kindergarten

Klima-Frühstück in Visselhövede

+
Beim Boden-Müll-Memory haben die Kindergartenkinder spielerisch eine Menge über unnötige Verpackungen gelernt.

Visselhövede - Von Angela Kirchfeld. Die kleinen Schubkarren wurden kurzerhand zu Müllautos ernannt: Mit ihnen war die Kindergartengruppe „Ab in die Tonne“ an der Visselquelle aktiv, um Müll zu sammeln.

Nicht nur diese Aktion, sondern auch eine ganze Reihe von anderen Projekten wurden beim evangelischen Kindergarten an der Gartenstraße während der Umweltschutzwoche angeschoben.

Michaela Lorke, Leiterin des St.-Johannis-Kindergartens in Visselhövede, berichtete, dass für die Landeskirche und auch für die Einrichtung das ganze Jahr im Zeichen des Klimaschutzes stehe. So wurden in der vergangenen Woche verschiedene, gruppenübergreifende Projekte zum Thema „Umweltschutz“ organisiert, die mit der Vorstellung ihren Höhepunkt fanden.

Die 83 Kinder konnten zwischen vier Umweltschutz-Projekten wählen. So gab es neben den Müllsammlern die Essensforscher, die auf dem Wochenmarkt nach gesunden Nahrungsmitteln stöberten und beim Koch Christian Kettenburg Smoothies zubereiteten, sowie die Gruppe Wasser- und Sonnenenergie.

Kinder säen Blumenwiese für Bienen

Besonders beliebt war das Projekt Lebensraum Tiere. „Dabei wurde eine Blumenwiese für Bienen angesät und mit dem Förster ging es in den Wald“, informierte die Kindergartenchefin. „Die Müllsammler sortierten anschließend übrigens ihren Abfall in die entsprechenden Säcke, Container oder in den hauseigenen Kompost. Eine andere Gruppe wiederum verarbeitete Müll in wasserfeste Portemonnaies.“

Während der Aktionswoche gab es jeden Morgen ein gesundes Klima-Frühstück, das unter bestimmten Themen stand. Dabei wurde bereits beim Einkaufen darauf geachtet, dass möglichst wenig Verpackungsmüll anfällt.

Bei der Projektvorstellung konnten sich die Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder anhand von Fotos an den Stellwänden einen Überblick über die spannende Woche verschaffen. Außerdem gab es viele Angebote wie unter anderem das Boden-Müll-Memory, die Seifenblasen-Ecke oder das Steine anmalen. 

Ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags war der Auftritt der Johanniskehlchen, dem hauseigenen Chor, der unter Leitung von Michaela Lorke den Frühling und die Freundschaft besang.

Tombola finanziert ein neues Sonnensegel

„Wir danken besonders den Eltern, die sich um das Kuchenbüfett gekümmert haben und auch beim Trecker-Treck mit einer Tombola vertreten waren. Sie legen sich richtig ins Zeug. Das Geld ist für neue Sonnensegel bestimmt, da unsere alten mittlerweile marode sind“, bedankt sich Lorke auch im Namen des Kollegiums.

Das landesweite Klimaschutzjahr hat im St.-Johannis-Kindergarten übrigens im Februar mit der Schöpfungsgeschichte begonnen. „Wir hatten unter anderem auch einen Klimaschutzbeauftragter zu Gast, der aufgelistet hat, wie viel Strom und Wasser wir täglich verbrauchen. Er zeigte uns, welche Geräte besonders viel Strom fressen und er regte auch den Austausch der alten Fenster an“, so Michaela Lorke, die für die Teilnahme an der Aktion von der Landeskirche finanzielle Unterstützung für das Sommerfest bekommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Regierungskrise in Großbritannien wegen Brexit-Entwurf

Regierungskrise in Großbritannien wegen Brexit-Entwurf

„The Beatbox“ in der Verdener Stadthalle

„The Beatbox“ in der Verdener Stadthalle

Neuer Google-Kameramodus macht die Nacht fast zum Tag

Neuer Google-Kameramodus macht die Nacht fast zum Tag

Gewerkschaft und Klimaschützer streiten um Kohleausstieg

Gewerkschaft und Klimaschützer streiten um Kohleausstieg

Meistgelesene Artikel

15. Ausbildungsmesse in den BBS mit so vielen Ausstellern wie noch nie

15. Ausbildungsmesse in den BBS mit so vielen Ausstellern wie noch nie

Ladengeschäft mit Café und Schredderei öffnet kommende Woche

Ladengeschäft mit Café und Schredderei öffnet kommende Woche

Helfer retten Igel

Helfer retten Igel

Mögliche Lösungen gegen Erziehermangel

Mögliche Lösungen gegen Erziehermangel

Kommentare