1 670 Euro sind höchster Erlös seit Beginn der Aktion in Visselhövede

Jugend sammelt Tannen für Kirchenarbeit

Merle Gräf (v.l.), Michel Haase, Mattis Gräf und Torben Luttmann helfen beim Einsammeln der Bäume. Foto: aki

Visselhövede – 1 670 Euro, die bei der Tannenbaum-Sammlung der evangelischen Jugend in Visselhövede zusammengekommen sind, sind das beste Ergebnis seit Beginn der Aktion. „Die evangelische Jugend dankt allen Spendern für das beste Ergebnis seit Beginn vor 31 Jahren!“, freute sich Diakon Jörg Pahling.

Rund 40 ehrenamtliche Jugendliche aus Brockel, Kirchwalsede und Visselhövede halfen, die ausrangierten Weihnachtsbäume auf die Anhänger zu laden. Vier hiesige Landwirten stellten ihnen Trecker mit Gummiwagen, einen Sprinter und ein Auto mit Anhänger zur Verfügung. „Auch diese Unterstützung besteht schon jahrzehntelang“, so Pahling. Mittlerweile geht die Jugend auch mit der Zeit und denkt nachhaltig. Zum ersten Mal werden die Bäume nicht fürs Osterfeuer aufgehoben, sondern gehäckselt und zur Weiterverwertung als Mulch oder Holzhackschnitzel verarbeitet.

„Ich kann bei der Aktion Punkte für den Gottesdienst sammeln, aber ich will natürlich auch der Gemeinde helfen“, berichtete Jordan Castens. Der 14-Jährige ist Konfirmand und war das erste Mal dabei. Ebenso Mattis Gräf aus Jeddingen, der sich etwas wärmeres Wetter gewünscht hätte, während Treckerfahrer Torben Luttmann und Niclas Brammer schon zum Stammteam zählen. Auch Mareike Franke hält der Aktion 14 Jahre die Treue, ihr Bruder Marvin ist seit neun Jahren dabei. „Es macht Spaß, es ist ein tolles Team und man baut sich hier einen Freundeskreis auf“, erzählte sie. Ehrenamtliche Arbeit gehört für sie zur Kirche einfach dazu.

Der Spaß an der Freude und der Gemeinschaft – das sind die Hauptantriebe vieler Teilnehmer. Zur Stärkung gab es zwischendurch heiße Getränke, ein Frühstück vorweg und zum Schluss im Gemeindehaus, vorbereitet vom Küchenteam, ein deftiges Mittagessen für die Ehrenamtlichen.

Die Spenden kommen den Jugendlichen unter anderem für die Konfi-Freizeit, Seminare und für einheitliche Pullover und T-Shirts zugute. Die Jugendlichen entscheiden selbst, was mit dem Geld passiert. Wer bei der Abholung seines Weihnachtsbaums nicht zugegen war, kann noch in den nächsten Tagen im Kirchenbüro die Spende abgeben.  aki

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Streetfood-Feeling für zu Hause

Streetfood-Feeling für zu Hause

Der Jeep Gladiator lohnt nur für Image und Gelände

Der Jeep Gladiator lohnt nur für Image und Gelände

Trump gegen Greta in Davos: Das Rededuell um den Klimaschutz

Trump gegen Greta in Davos: Das Rededuell um den Klimaschutz

Linsen vor dem Kochen keimen lassen

Linsen vor dem Kochen keimen lassen

Meistgelesene Artikel

Rotenburger CDU hat ihren Kandidaten für die Wahl 2021 gefunden

Rotenburger CDU hat ihren Kandidaten für die Wahl 2021 gefunden

Ärger nach Trecker-Demo: Landwirte beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Landwirte beseitigen Spuren des Protests

Große Party im Zweijahrestakt

Große Party im Zweijahrestakt

Erfolglose Suche nach Vermisstem: Nachbarn finden toten Mann im Garten

Erfolglose Suche nach Vermisstem: Nachbarn finden toten Mann im Garten

Kommentare