Weihnachtsaktion

Johanniter-Pakete sind in der Ukraine

+
Übergabe der Pakete in der Stadt Schytomyr.

Visselhövede/Bremen – Wochenlang haben die Johanniter im Regionalverband Bremen-Verden mit ihren Ortsverbänden – unter anderem auch in Visselhövede – für die Aktion Johanniter-Weihnachtstrucker Pakete gesammelt. Insgesamt waren 2 500 Pakete auf die Reise in die Ukraine geschickt worden. Jetzt wurden sie direkt durch die Johanniter vor Ort in Schytomyr verteilt.

In der Vorweihnachtszeit hatten die Johanniter in Niedersachsen und Bremen Schulen, Kindergärten, Vereine und Firmen sowie Privatleute aufgerufen, Pakete mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln zu packen und in den Dienststellen der Hilfsorganisation abzugeben. Mit zwei vollgepackten Lkw mit Anhängern und einem Begleitfahrzeug trafen sie in der Stadt Schytomyr, 120 Kilometer westlich von Kiew, ein. „Wir haben sehr viel Unterstützung erhalten. Das ist einfach toll“, sagt der Landesverbands-Projektleiter Jan Klaassen aus Bremen.

Michele Sciacca, Konvoi-Leiter: „Wir haben die Weihnachtspakete in der Einrichtung Mission Ukraine verteilt. Diese engagiert sich für behinderte Kinder und deren Mütter. Ein besonderer Moment, da diese Hilfe und Unterstützung dort dringend benötigt wird. Wir wissen jetzt, dass es sich gelohnt hat, diese Mühen und Strapazen der langen Fahrt auf uns zu nehmen.“ Die Reise ging dann noch weiter in die zentralukrainische Stadt Poltawa, in der Nähe von Charkow.

Landesvorstand Hannes Wendler würdigt die Arbeit der vielen Helfer im Hintergrund. „Ein großer Dank geht an alle Paketpacker in Niedersachsen und Bremen und auch an alle Spender, die sich finanziell eingebracht haben,“ betont er.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

Meistgelesene Artikel

Neujahrsempfang in Scheeßel: Gute Gespräche, gute Vernetzung

Neujahrsempfang in Scheeßel: Gute Gespräche, gute Vernetzung

Bremer Ehepaar bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bremer Ehepaar bei Verkehrsunfall schwer verletzt

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Bollerwagen und platte Füße

Bollerwagen und platte Füße

Kommentare