Jeddinger Feuerwehr richtet zum 22. Mal Wettbewerb aus

Honerdingen siegt beim Nachtmarsch

Die Sieger nach einer langen, aber spaßigen Nacht.

Jeddingen - Einen spannenden und zugleich auch spaßigen Wettbewerb hatte die Jeddinger Feuerwehr um Ortsbrandmeister Heiko Grünhagen organisiert. Bereits zum 22. Mal waren viele Feuerwehren aus den Landkreisen Rotenburg, Verden und Heidekreis und andere Hilfsorganisationen beim Jeddinger Nachtmarsch dabei.

Der begann laut Mitteilung für alle teilnehmenden Gruppen bei der Zimmerei Carstens mit einer kleinen Stärkung und der Aufgabe, 15 Dartpfeile möglichst genau zu platzieren.

Im Anschluss wurden die Mannschaften in ein kleines Waldstück nahe der Ortschaft Nindorf gefahren und auf die Reise zu den einzelnenen Stationen geschickt – und das bei stockdunkler Nacht. Feuerwehrtechnische Wissensfragen wie zum Beispiel welches Symbol für welche Gefahrstoffklasse steht, Geschicklichkeitsspiele wie Gegenstände blind in einen Behälter zu werfen oder möglichst genau ein 500-Gramm-Stück Holz frei aus einem Stamm zu sägen, gehörten unter anderem dazu.

Die stärksten Feuerwehrleute waren gefragt, als es galt, eine schwere Walze möglichst schnell durch einen Parcours zu manövrieren. Gegen vier Uhr in der Früh trafen auch die letzten Gruppen wieder am Startpunkt ein und mussten sich noch einer besonders kniffligen Aufgabe stellen: Nämlich möglichst schnell ein Zwei-Personen-Zelt aufbauen.

Heiko Grünhagen bedankte sich für die „großartige Teilnahme“ an dieser Nacht. Diesmal waren 37 Gruppen an den Start gegangen. Zum ersten Mal dabei und gleich mit dem Sieg gekürt wurde eine der zwei Gruppen aus Honerdingen.

Hier die ersten sechs Platzierungen: 1. Honerdingen 2, 2. Buchholz, 3. Armsen, 4. Brochdorf, 5. Waffensen, 6. Hiddingen. 

jw

Mehr zum Thema:

Lätare-Spende in Verden

Lätare-Spende in Verden

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Meistgelesene Artikel

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Grenze der Landkreise Rotenburg und Verden ändert sich

Grenze der Landkreise Rotenburg und Verden ändert sich

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Für schwerkranke Patienten ist Cannabis segensreich

Für schwerkranke Patienten ist Cannabis segensreich

Kommentare