Heiners Theatergruppe aus Jeddingen freut sich auf die Premiere am 9. Januar

„Casanovas Comeback“

Freuen sich auf die Premiere: Maren Mohr (hinten v.l.), Henning Helmke, Britta Carstens, Ulrike Meinke, Wilfried Meinke, Henning Vollmer, Meike Heinze (vorn v.l.), Marco Warnecke, Susanne Heuer-Hartwig und Yvonne Bode.
+
Freuen sich auf die Premiere: Maren Mohr (hinten v.l.), Henning Helmke, Britta Carstens, Ulrike Meinke, Wilfried Meinke, Henning Vollmer, Meike Heinze (vorn v.l.), Marco Warnecke, Susanne Heuer-Hartwig und Yvonne Bode.

Jeddingen - So manch eine Ehefrau wird sich in dem jüngst einstudierten Stück von Heiners Theatergruppe aus Jeddingen wiederfinden. Beate Boring ist in der Komödie „Casanovas Comeback“ nämlich entsetzlich von ihrer Ehe enttäuscht.

Eigentlich ist Beate total lebenslustig. Sie träumt von Fernreisen, ausgelassenen Partys und viel Vergnügen. Doch sie muss feststellen: Ehemann Ralf ist für so etwas die falsche Wahl. Erfolglos in seinem Job als Versicherungsvertreter hat er sich zur völligen „Couch-Potato“ entwickelt. Sein eigenes Sex-Leben interessiert ihn zum Leidwesen seiner Gattin gleich null. Das seiner Guppy-Zucht dafür um so mehr. Denn dort ist gerade Paarungszeit angesagt.

Beate bekommt über ein soziales Netzwerk Kontakt zu einer alten Schulfreundin. Prompt lädt die Beate für ein Wochenende zu ihrem illustren Lebensgefährten Adrian von Kleist ein. Im Schlepptau: Beates Ehegatte Ralf. Der sieht ziemlich blass aus mit seiner Bierdeckelsammlung, als Adrian vom Fallschirmspringen und Haifischtauchen schwärmt. Ganz nebenbei lässt der Adelige durchblicken, dass er eine besondere Fähigkeit besitzt: Er kann Menschen in Trance versetzen und sie mit ihrem früheren Leben in Kontakt bringen. Widerwillig versinkt auch Ralf in einer anderen Welt. Seine „Auferstehung“ ist allerdings eine echte Überraschung. In seinem vorigen Leben war er nämlich Giacomo Casanova. Prompt nimmt Ralfs Leben als auferstandener Herzensbrecher eine erstaunliche Wendung. Zudem er nicht der einzige ist, der sich in das Experiment begibt.

Mitwirkende sind Maren Mohr, Henning Helmke, Britta Carstens, Ulrike Meinke, Wilfried „Pfiff“ Meinke, Henning „Guildo Horn“ Vollmer, Meike Heinze, Marco Warnecke, Susanne Heuer-Hartwig und Yvonne Bode. Die Komödie von Andreas Wening feiert am Freitag, 9. Januar, 20 Uhr im Jeddinger Hof Premiere. Karten gibt es ausschließlich im Vorverkauf beim Jeddinger Hof und im Edeka-Markt von Heiner Marquart für neun Euro. Weitere Vorstellungen sind am Freitag, 16. Januar, 20 Uhr, am Sonntag, 18. Januar, ab 12 Uhr (ab 9.30 Frühstücksbüfett), am Freitag, 23. Januar, ab 20 Uhr, am Samstag, 24. Januar, ab 20 Uhr und am Sonntag, 25. Januar, ab 12 Uhr (ab 9.30 Frühstück) geplant.

bd

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Gaspreis steigt im nächsten Jahr deutlich

Gaspreis steigt im nächsten Jahr deutlich

Gaspreis steigt im nächsten Jahr deutlich
Westerwalseder sauer auf die Nachbarn

Westerwalseder sauer auf die Nachbarn

Westerwalseder sauer auf die Nachbarn
Mit dem 22-Tonnen-Maishäcksler auf dem Acker unterwegs

Mit dem 22-Tonnen-Maishäcksler auf dem Acker unterwegs

Mit dem 22-Tonnen-Maishäcksler auf dem Acker unterwegs
Aries in kuriosem Rechtsstreit wegen chinesischer Konkurrenz

Aries in kuriosem Rechtsstreit wegen chinesischer Konkurrenz

Aries in kuriosem Rechtsstreit wegen chinesischer Konkurrenz

Kommentare