Häring bleibt an der Spitze der Feuerwehr

Jahreshauptversammlung der Visselhöveder Brandschützer

Die geehrten und beförderten Mitglieder der Visselhöveder Feuerwehr mit Chef Kai-Olaf Häring (l.).

Visselhövede - Kai-Olaf Häring bleibt Ortsbrandmeister der Visselhöveder Ortsfeuerwehr. Das bestimmten die anwesenden Mitglieder während der Jahreshauptversammlung. Häring blickte während seines Berichts auch auf die Einsätze während des vergangenen Jahres zurück, wobei „wir gleich zu Jahresbeginn eine tolle Arbeit bei einer Rettungsaktion nach einem Verkehrsunfall geleistet haben“, bilanzierte der Ortsbrandmeister.

Doch nicht nur die Einsätze lagen Häring am Herzen: „Florian Pahl und Marius Carstens haben im vergangenen Jahr wohl die meisten Stunden ihrer Freizeit im Feuerwehrhaus verbracht. Nun hängen drei Bildschirme an einer Wand, eine rote Blitzleuchte signalisiert den Einsatz. Durchsagetexte verraten, wohin es geht, Alarmierungsinfos zeigen, wie viele Kameraden zum Einsatz kommen und noch viel mehr“, dankte Häring. Er berichtete auch stolz, dass die Ortsfeuerwehr gut ausgebildete Führungspersonen habe. „So hat fast jeder Gruppenführer eine Ausbildung zum Zugführer absolviert.“

Auf seine Kameraden kann sich Häring nicht nur nach Feierabend verlassen. „Beim Brand einer Lokomotive im Januar wurden wir mitten am Tag alarmiert. Nach nur kurzer Zeit standen 26 Freiwillige bereit, um beim Einsatz zu helfen. Eine herausragende Leistung“, so der Ortsbrandmeister.

Großer Wechsel bei den Jugendlichen

Jugendwartin Tanja Heins berichtete davon, dass 2017 ein großer Wechsel bei den Jugendlichen stattgefunden habe. „Momentan sind 19 aktive Jugendliche dabei. Ihnen werden neben dem Feuerwehrgrundwissen auch soziale Werte beigebracht.“ In diesem Jahr wird es einen großen Umbau der Räumlichkeiten im Feuerwehrhaus geben. Das alte Badezimmer und die Küche fliegen raus. Dafür wird Platz geschaffen für die Kleidung der Jugendlichen, damit die aus der großen Fahrzeughalle verschwindet.

Zu Oberfeuerwehrleuten wurden während der Versammlung Jette Hermonies, Kevin Breum und Alexander Krüder befördert. Hauptfeuerwehrfrau ist nun Heike Neumann, Hauptfeuerwehrmann Jonas Hermonies. Steffen Meyer wurde zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert und Carsten Heins zum Oberlöschmeister.

Neue Actionkamera als Dank

Geehrt wurde Silvia Hille mit dem Ehrenzeichen für ihre 25-jährige Mitgliedschaft bei den Brandschützern sowie Peter Häring für 40 Jahre und Hans-Heinrich Meyer für ein halbes Jahrhundert.

Als Dank für die geleistete Arbeit überreichte der Ortsbrandmeister den beiden Pressesprechern Jonas Hermonies und Sebastian Kurz eine neue Actionkamera, „mit der in Zukunft mit Sicherheit noch spannendere Einsatzvideos entstehen werden“, so Häring.

jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën Berlingo: Meister der Möglichkeiten

Citroën Berlingo: Meister der Möglichkeiten

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Meistgelesene Artikel

Maisfeldfete ein großer Erolg

Maisfeldfete ein großer Erolg

Erfolgsgeschichte: Rotenburg kommt beim Stadtradeln auf Platz eins

Erfolgsgeschichte: Rotenburg kommt beim Stadtradeln auf Platz eins

Bötersener Dorfladen: 104 Gesellschafter im ersten Anlauf

Bötersener Dorfladen: 104 Gesellschafter im ersten Anlauf

Jungen Kettenburger Familien fehlen die Bauplätze

Jungen Kettenburger Familien fehlen die Bauplätze

Kommentare