Händler des Visselhöveder Wochenmarkts präsentieren Kunden zurzeit besondere Angebote

Äpfel mit Weihnachtsmotiv

+
Obst- und Gemüsehändlerin Iris Nötzel mit ihren besonderen Weihnachtsäpfeln.

Visselhövede - Von Stefanie Heitmann. An den Weihnachtsfeiertagen heißt es für viele Menschen, mal nicht Kalorien zählen und stattdessen richtig schlemmen. Aber nicht nur im Supermarkt gibt es reichlich Angebote, die den Appetit anregen. Auch die Beschicker des Visselhöveder Wochenmarkts bieten in der Adventszeit ihren Kunden Besonderes an.

Iris Nötzel verkauft zum Beispiel an ihrem Obst- und Gemüsestand derzeit nicht nur normale Äpfel. Denn auf den roten Früchten sind Weihnachtsmänner oder Tannenbäume abgebildet. „Diese weihnachtlichen Motive werden auf die unreifen Äpfel geklebt und sorgen dafür, dass an diesen Stellen kein Sonnenlicht die Schale einfärbt. So sind die Symbole dann sehr gut erkennbar“, sagt Nötzel.

Viel Handarbeit stecke in diesem Verfahren, denn das Aufbringen und Entfernen der Klebebilder sei maschinell nicht möglich. Die Äpfel beziehen Nötzel und ihr Mann von einem Obsthof im Alten Land. „Schon im Juni bestelle ich dort die Weihnachtsäpfel, damit die Motive rechtzeitig angebracht werden“, sagt Nötzel.

Dass so viel Handarbeit auch seinen Preis hat, störe die Kunden aber nicht. „An Weihnachten gönnen sich viele auch mal etwas Besonderes.“ Deshalb bietet Nötzel auch nur in der Weihnachtszeit Riesen-Flugmangos an. Und auch Pinienzapfen, Datteln und Cranberries landen bei vielen Kunden in diesen Tagen im Einkaufskorb.

Besonders in der Woche vor dem Fest haben Nötzel und ihr Mann am Stand alle Hände voll zu tun. „Die Leute decken sich mit frischen Waren ein, um an den Feiertagen kochen zu können“, sagt die Händlerin aus Hechthausen. Etwas ausruhen können sich die Verkäufer aber erst später: „In der Zeit kurz nach den Feiertagen Anfang Januar machen wir dann ein paar Tage Urlaub, denn viele Kunden verzehren erst ihre Vorräte und kaufen wenig ein. Das nutzen wir für eine kleine Verschnaufpause.“

Auch Antje Schaper hat für ihre Kunden in der Weihnachtszeit besondere Waren im Angebot. „Enten- und Gänsefleisch gibt es nur im Winter“, sagt die Verkäuferin vom Spindlers Hof in Soltau. In vielen Varianten bietet Schaper Geflügelfleisch an, vom ganzen Tier bis zu ausgelösten Filets und Innereien. Die Tiere stammen zum größten Teil vom eigenen Hof. Dort werden die Hühner-, Poularden und Gänseküken über das Jahr artgerecht aufgezogen.

„Wir verkaufen nur Fleisch mit kontrollierter Herkunft“, sagt Schaper. So haben sie und ihre Kollegen lange nach einem Bauern gesucht, der qualitativ hochwertiges Entenfleisch anbietet und auf das Wohl der Tiere achtet.

Davon gebe es nur wenige in Deutschland, so die Händlerin. Das Fleisch schmecke einfach besser, wenn Aufzucht und Haltung stimmen. Auch wenn es einige Euro mehr pro Kilogramm koste als die Tiefkühlwaren im Supermarkt. „Das zahlen die Kunden bewusst und gerne, wenn sie wissen, dass sie dafür auch gute Qualität bekommen“, so Schaper.

Und so brummt das Geschäft vor allem in der Weihnachtszeit. Wer ganz sicher gehen will, dass an den Feiertagen ein Gänsebraten aus Soltau auf dem Tisch stehen soll, für den hat Schaper einen guten Tipp: „Das Fleisch rechtzeitig bestellen und dann am Markttag abholen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

20 Jahre Feuerengel: Kartennachfrage übertrifft sämtliche Erwartungen

20 Jahre Feuerengel: Kartennachfrage übertrifft sämtliche Erwartungen

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Kommentare