Kandidatensuche und Verabredungen

Gruppenphase in der Visselhöveder Kommunalpolitik

Eine Frau und zehn Männer: Die neue Fraktion der Gruppe CDU/FDP im Visselhöveder Stadtrat während des ersten Kennenlern-Treffens
+
Eine Frau und zehn Männer: Die neue Fraktion der Gruppe CDU/FDP im Visselhöveder Stadtrat während des ersten Kennenlern-Treffens

Visselhövede – Vieles in der Visselhöveder Kommunalpolitik ist noch in der Schwebe – insbesondere auch noch die Bürgermeisterfrage. Aber eines steht vor der konstituierenden Sitzung des Stadtrats am Donnerstag, 4. November, ab 19 Uhr in der Aula der Oberschule Auf der Loge bereits fest: Die CDU, mit acht Mandaten im neuen Rat vertreten, wird gemeinsam mit der FDP, die während der Kommunalwahl am 12.

September drei Sitze erringen konnte, eine gemeinsame Gruppe bilden. „Das hat sich in der vergangenen Wahlperiode bewährt und wir wollen die erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen“, sagen die CDU-Gemeindeverbandschef Michael Meyer und FDP-Sprecher Henning Cordes übereinstimmend. Ein entsprechendes Papier ist demnach bei der Verwaltung eingereicht worden und ein erstes Treffen zum gegenseitigen Kennenlernen der Gruppenmitglieder hat es am Dienstagabend gegeben.

Damit hat die CDU/FDP-Gruppe mit Blick auf die Zusammensetzung der Ausschüsse bereits Pflöcke eingeschlagen, während SPD, Grüne und WiV noch ein wenig hinterherhinken. „Wir sind derzeit in intensiven Gesprächen und werden die Ergebnisse in den kommenden Tagen bekannt geben“, lässt SPD-Fraktionschefin Dagmar Kühnast aber verlauten.

Von den Grünen gibt es zurzeit keine Stellungnahme, wobei aber wohl davon auszugehen ist, dass ebenfalls eine Gruppengründung in den Fokus geraten ist, damit „die CDU/FDP nicht überall die Mehrheit hat“, wie SPD-Ortsvereinsvorsitzender Lothar Cordts betont. Denn nur mit einer Zusammenarbeit könnten SPD (acht Sitze) und Grüne (drei) der CDU/FDP mit dann jeweils elf Gruppenmitgliedern Paroli bieten. Allerdings würden durch dieses Unentschieden einige Sitze in den Ausschüssen durch das Los bestimmt.

Sollte es zu dieser Patt-Situation kommen, wären die beiden Vertreter der WiV, Eckhard Langanke und Uwe Joost, bei kniffeligen Ratsentscheidungen das Zünglein an der Waage. „Denn wir werden unseren politischen Weg alleine weitergehen“, stellt Eckhard Langanke klar.

Allerdings gibt es bei der Bürgermeisterfrage, die die Wähler am 27. Februar 2022 entscheiden, wieder ganz andere Konstellationen. Denn WiV und FDP unterstützen die Einzelbewerberin Sabine Schulz, die bereits im September auf dem Wahlzettel stand, gegen Gerald Lutz verloren hatte, aber nun erneut kandidiert, weil Lutz das Amt nicht wollte. Übrigens ist Schulz aktuell die einzige offiziell bestätigte Bewerbung.

In CDU-Kreisen taucht zwar immer wieder der Name des Ex-Ratsherrn Jürgen Dunecke auf, der zuletzt einige Sitzungen als Zuschauer verfolgt hat. Aber Unions-Chef Meyer lässt sich noch nichts entlocken: „Wir haben am Dienstag. 9. November, unsere Mitgliederversammlung und werden dann entscheiden, wer für uns kandidiert. Kann sein, dass noch an dem Abend über weitere Personen diskutiert wird.“

Bei der SPD und den Grünen werden die Weichen für eine Bürgermeisterkandidatur bereits an diesem Samstag entscheidend gestellt. Denn gleich fünf (!) Bewerber stellen sich den Vorständen der beiden Parteien vor. Das bestätigt Ober-Genosse Lothar Cordts – allerdings ohne sich tiefer in die Karten blicken zu lassen: „Ja, wir haben diese Vorstellungsrunde mit fünf Bewerbern terminlich festgeklopft, aber Namen geben wir noch nicht preis.“

Allerdings seien es allesamt in Visselhövede bekannte Personen, die sich selber angeboten hätten, so der Nindorfer. Seinen Worten nach, seien SPD und Grüne auf der Suche nach einem gemeinsamen Kandidaten. „Ob sich das so realisieren lässt, können wir natürlich erst nach dem Samstag sagen“, so Cordts.

Hendrik Hoops hat Interesse am Bürgermeisteramt.

Einer, den wohl wenige Visselhöveder kennen, der aber „sehr großes Interesse“ am Bürgermeisteramt hat, ist Hendrik Hoops. Der 35-jährige Brochdorfer hat in der vergangenen Wahlperiode im Rat der Visselhöveder Nachbargemeinde Neuenkirchen gesessen und ist beruflich bei der Bundeswehrverwaltung tätig. „Ich habe über die Visselhöveder Verwaltung Kontakt zu den Fraktionsvorsitzenden der im Rat vertretenen Parteien aufgenommen und mein Interesse bekundet. Jetzt hoffe ich auf Anrufe.“

In den vergangenen Tagen sei der einzige Anruf aus Visselhövede aber der von den Visselhöveder Nachrichten gewesen. „Aber das kann sich jetzt ja noch ändern“, freut sich der parteilose Hoops auf das Klingeln seines Telefons. Denn als Einzelbewerber ohne Rückendeckung einer Partei wolle er als Ortsfremder nicht ins Rennen gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Scheeßeler Wohnungslosen-Unterkunft ist voll belegt

Scheeßeler Wohnungslosen-Unterkunft ist voll belegt

Scheeßeler Wohnungslosen-Unterkunft ist voll belegt
Breitband für alle

Breitband für alle

Breitband für alle
Visselhövede: Neues Testzentrum läuft gut an

Visselhövede: Neues Testzentrum läuft gut an

Visselhövede: Neues Testzentrum läuft gut an
Winterdienst mit Plan B

Winterdienst mit Plan B

Winterdienst mit Plan B

Kommentare