Gründungstermin am kommenden Donnerstag / Politisch Interessierte gesucht

WiV wird Wählergemeinschaft

+
Eckhard Langanke (l. ) und Matthias Grube machen aus der losen Ratsgruppe WiV eine Wählergemeinschaft.

Visselhövede - Die politische Landschaft in Visselhövede wird um eine Variante reicher. Die beiden unabhängigen Ratsherrn Eckhard Langanke und Matthias Grube, die im Stadtrat die Gruppe „WiV – Wir in Visselhövede“ bilden, gründen eine Wählergemeinschaft.

Dafür laden die beiden Politiker Interessierte aus der Stadt und den Ortsteilen für Donnerstag, 1. Oktober, um 19 Uhr in das „Café Neben-An“ an der Goethestraße ein. Laut Mitteilung soll auch die Wählergemeinschaft auch den mittlerweile bekannten Namen „WiV – Wir in Visselhövede“ tragen und bei den Kommunalwahlen am 11. September kommenden Jahres möglichst mit mehr als zwei Abgeordneten in den Rat der Stadt Visselhövede einziehen.

„Seit den Bürgermeisterwahlen haben wir für unsere Arbeit und die Positionen, die wir dabei vertreten, viel Zuspruch erhalten“, wird WiV-Ratsherr Eckhard Langanke in der Mitteilung zitiert. „Viele Bürger wollen sich uns anschließen und die Arbeit aktiv unterstützen.“

Die Initiatoren haben sich demnach vorgenommen, dass die WiV als unabhängige politische Gruppe in der Stadt sich ausschließlich am Wohl und Nutzen für die Bürger orientieren wird. Sie sehen sich deshalb auch nicht nur als Gruppe im politischen Spektrum, sondern auch als eine Art Bürgerverein, der einerseits parlamentarisch auf kommunaler Ebene arbeitet, andererseits aber auch durch konkrete Maßnahmen überzeugt und dabei unterschiedliche Kräfte in der Stadt und den Dörfern bündelt. „Parteipolitische Zwänge wird es für uns nicht geben“, betont Matthias Grube in dem Schreiben. „Wir werden schauen, prüfen und beurteilen, welche Fragen drängen und wie sie aus unserer Sicht sinnvoll gelöst werden können.“

Erste Positionen hätten die WiV-Politiker bei Themen wie Erdgasförderung oder Schulentwicklung schon bezogen. Und mit der Modernisierung der Feuerwehren, dem Ausbau der Bahnstrecke und der demografischen Entwicklung in der Stadt zeichneten sich bereits die nächsten Problemfelder ab.

„Wir tragen als Feierabendpolitiker eine große Verantwortung“, so Grube, „deshalb ist es wichtig, ein breites Spektrum in unsere Arbeit einzubeziehen. Je mehr Bürger an der Meinungsbildung mitwirken, desto tragfähiger sind die Ergebnisse.“

jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen

Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen

Meistgelesene Artikel

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Auto rutscht von nasser Straße: Schwangere schwer verletzt

Auto rutscht von nasser Straße: Schwangere schwer verletzt

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Kommentare