Planungen für Sommerfest im Juni laufen / Vereine und Gruppen gesucht

Gewerbeverein braucht Hilfe

2019 wurde mit den Vissel-Freitagen der Anfang eines zwanglosen Miteinanders der Visselhöveder gemacht. Foto: Wieters

Visselhövede – Der Gewerbeverein Visselhövede startet jetzt mit den Planungen für die verschiedenen Veranstaltungen in diesem Jahr. Und davon gibt es eine ganze Menge. Denn neben dem Apfelmarkt am 4. Oktober und dem Martinsmarkt am 8. November stehen natürlich die musikalischen Vissel-Freitage in Zusammenarbeit mit unserer Zeitung im Mai, Juni, Juli und August an. Und es gibt ein weiteres Highlight, das in einem ganz neuen Format präsentiert wird: das Sommerfest mit verkaufsoffenem Sonntag am 7. Juni.

Das hat der Vorstand des Vereins als Ersatz für den nicht mehr zeitgemäßen Frühjahrsmarkt vorgesehen, um den die Besucher in den Jahren vor dem endgültigen Aus doch eher einen großen Bogen gemacht hatten. „Darum haben wir jetzt das Sommerfest ins Leben gerufen, das von Visselhövedern für Visselhöveder gemacht wird und natürlich auch viele auswärtige Gäste in unsere kleine Stadt mit ihren vielen Fachgeschäften locken soll“, sagt Ulf Timmann, Vorsitzender des Gewerbevereins.

Es sind zwar noch knapp vier Monate hin, aber das Organisationsteam des Festes steht bereits in den Startlöchern. Es versteht sich natürlich von selbst, dass noch jede Menge Helfer und vor allem Mitgestalter des Marktes gesucht werden, die den Gästen ein Visselhövede voller Kreativität und Vielseitigkeit präsentieren.

„Geplant ist eine Sperrung der Goethestraße vom Kreisel an der Rotenburger Straße bis hin zum Modehaus Fedderken. Es wäre schön, wenn sich auf dieser Flaniermeile Bude an Bude, Stand an Stand aneinanderreihen würden“, so Timmann, der sicher ist, dass das erste Straßenfest dieser Art bestimmt nicht das letzte sein wird.

Der Rahmen für das Programm steht bereits: Eröffnet wird die Open-Air-Party um 13 Uhr und fünf Stunden später ist der Ausklang geplant. Jedenfalls werden dann die Geschäfte ihre Türen schließen.

Damit aber richtig Leben in die Bude, beziehungsweise in diesem Fall auf die Straße kommt, ruft der Gewerbeverein alle Visselhöveder auf, sich in irgendeiner Form an dem Fest zu beteiligen. „Für Stimmung und gute Laune mit möglichst viel Musik suchen wir Aktive: Gruppen, Chöre, Bands. Hauptsache laut, bunt und abwechslungsreich“, so der Gewerbeverein. „Es sind Kindergartengruppen oder Stammtische, Fußballmannschaften oder Aerobictänzerinnen, Schützenvereine und Spielmannzüge aufgerufen, einen Stand oder ein Zelt aufzubauen oder künstlerisch oder gesanglich auf der Flaniermeile unterwegs zu sein“, so der Vorstand des Gewerbevereins.

Der denkt aber auch an die jüngsten Besucher des Sommerfestes, die ebenfalls Spaß am Fest haben sollen. Zurzeit sucht der Verein darum jemanden fürs Kinderschminken, eine Hüpfburg oder liebe Ponys, mit denen die jüngeren Festbesucher ein paar Runden drehen können.

„Wer etwas dergleichen anbieten kann, sollte einfach schnell Kontakt mit uns aufnehmen. Das gilt natürlich auch für die Gruppen, die beim Fest dabei sein wollen“, heißt es weiter. Torwandschießen, Menschenkicker, Kartfahren, Bobbycar-Parcours oder andere spannende Dinge könnten ohne Probleme umgesetzt werden.

„Jetzt brauchen wir die Unterstützung von vielen freiwilligen Helfern, um das alles auf die Beine zu stellen. Wer hat Lust mitzumachen? Wer kennt wen? Welche Vereine sind mit dabei?“, fragt Timmann. „Denn je mehr Menschen aus Visselhövede oder aus den umliegenden Dörfern mitmachen, desto besser. Sollte sich dann vor der Veranstaltung herausstellen, dass es noch Lücken in der Budenstadt geben könnte, werden wir die mit auswärtigen Händlern auffüllen.“

Der Gewerbeverein schaffe für die Veranstaltung die Rahmenbedingungen wie die entsprechenden Anträge und Straßensperrungen. Die Veranstaltung selber sei jedoch auf die Einbringung der verschiedenen Akteure angewiesen. „Nur gemeinsam kann ein stimmungsvoller Tag gestaltet und die gute Laune bis auf Anschlag gedreht werden.“

Wer mitmachen möchte, kann sich auf der Homepage des Gewerbevereins das entsprechende Anmeldeformular herunterladen und ruckzuck ausfüllen.

Ein Austausch aller Interessierten ist bereits für Dienstag angesetzt. Um 18.30 Uhr treffen sich alle Interessierten im Café „NebenAn“ an der Goethestraße und wollen möglichst auf breiter Front das Sommerfest planen. „Angedacht ist, bei diesem ersten großen Treffen möglichst viele Helfer für den Festausschuss zu gewinnen. Wer Zeit und Lust hat dabei zu sein, kommt einfach vorbei“, so Kirsten Licher-Hellberg von der Geschäftsstelle des Gewerbevereins.

Kontakt zum Gewerbeverein

Kirsten Licher-Hellberg ist unter gewerbeverein-visselhoevede.de zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Meistgelesene Artikel

Vom Erzieher zum Youtuber

Vom Erzieher zum Youtuber

Blutspende in Corona-Zeiten? Läuft!

Blutspende in Corona-Zeiten? Läuft!

Fuchs läuft in Tellerfalle: Polizei sucht Zeugen

Fuchs läuft in Tellerfalle: Polizei sucht Zeugen

Ausstellung „Am Ende des Tunnels“ auf dem Kirchhof

Ausstellung „Am Ende des Tunnels“ auf dem Kirchhof

Kommentare