Ottinger Verein kann mit Hohe-Heide-Zuschuss rechnen

Geld für moderneres Schützenhaus

Modernisieren, aber gleichzeitig den Bau aus dem Jahr 1990 erhalten: Die Ottinger Schützen haben umfangreiche Pläne für ihr Vereinsheim.
+
Modernisieren, aber gleichzeitig den Bau aus dem Jahr 1990 erhalten: Die Ottinger Schützen haben umfangreiche Pläne für ihr Vereinsheim.

Ottingen/Kirchlinteln – Grund zur Freude haben die Schützen aus Ottingen. Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) des Leader-Programms Hohe Heide hat die Förderung für die Modernisierung des dortigen Schützenhauses beschlossen. So können aus dem EU-Strukturhilfefonds rund 18 600 Euro nach Ottingen fließen. Die öffentliche Kofinanzierung in der Höhe von jeweils rund 2 300 Euro übernehmen die Stadt Visselhövede und das Land Niedersachsen.

Torben Voigt, der Vorsitzende des Schützenvereins Ottingen, stellte dem Entscheidungsgremium das Projekt mit diversen anschaulichen Bildern und einer Kostenkalkulation vor. Geplant sei, viele Arbeiten in Eigenleistung zu erledigen. Ein einstimmiger Beschluss ebnete den Weg zum Start für das zukunftsweisende Projekt mit Gesamtkosten von rund 33 000 Euro.

So soll eine moderne Heizungsanlage mit neuen Thermostaten, welche per Fernsteuerung bedient werden kann, installiert werden. Damit könne der vielfach genutzte Versammlungsort in Ottingen effektiv für Treffen und Veranstaltungen vorbereitet werden. Außerdem sind Sanierungsmaßnahmen für den Erhalt des Baus aus dem Jahr 1990 geplant, die im Wesentlichen von den Mitgliedern selber durchgeführt würden. „Dafür brauchen wir Unterstützung bei den Materialkosten“, erläuterte Voigt. Der abgängige Dachbereich soll erneuert werden, weil eindringende Feuchtigkeit bereits das Parkett beschädigt habe, was entsprechend auch abgeschliffen und neu versiegelt werden soll. Zudem soll eine neue Bestuhlung beschafft und der Luftgewehrschießstand umgestaltet werden, um so Platzprobleme nicht mehr nur provisorisch zu lösen.

Für das Vereinsleben sei eine weitere Baumaßnahme ebenfalls sehr wichtig, weil mit der neuen Terrassenanlage samt rustikaler Sitzbänke und Außengrill ein weiterer gemütlicher Treffpunkt geschaffen werden soll. Dazu werde eine weitere Tür durch die Mauer gebrochen, um einen Zugang zu diesem Außenbereich zu schaffen.

Aufgrund mehrerer Einbrüche wollen die Schützen aufrüsten und eine professionelle Alarmanlage einbauen, weil leider durch die Kriminellen schon zwei wertvolle Lichtpunktgewehre für die Jugendarbeit abhanden gekommen sind. Von den 112 Mitgliedern sind 19 Jugendliche, die sogar schon bei den Landesmeisterschaften erfolgreich waren. Weitere 20 bis 25 Kinder seien in Ottingen sozusagen schon in der Warteschleife, um beim Schützenverein mitzumachen.

„Wir würden auch schon sofort dieses Jahr starten“, gab Voigt den Entscheidern mit. Die Fördermittel der Hohen Heide sind mit den Beschlüssen der LAG in einer Sitzung in Kirchlinteln nun vollkommen ausgeschöpft, aber in der Priorisierung der Projekte kam Ottingen auf Platz zwei und könne daher nach Antragstellung beim zuständigen Amt für regionale Landesentwicklung in Verden mit der Zuteilung der Gelder rechnen. Damit wäre der Treffpunkt für die Schießsportveranstaltungen, die Feste in Ottingen, die Gemeindefeiern und Altennachmittage der Kirchengemeinde, den Veranstaltungen des Plattdeutschen Vereins sowie den Theateraufführungen bis hin zu den Infoveranstaltungen der Stadt Visselhövede langfristig nutzbar.

Von Henning Leeske

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Werder holt drei Punkte auf Schalke

Fotostrecke: Werder holt drei Punkte auf Schalke

Schalke erneut desolat - Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster

Schalke erneut desolat - Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Meistgelesene Artikel

Corona-Situation im Kreis Rotenburg: Verwaltung mahnt zu Vorsicht bei Festen

Corona-Situation im Kreis Rotenburg: Verwaltung mahnt zu Vorsicht bei Festen

Corona-Situation im Kreis Rotenburg: Verwaltung mahnt zu Vorsicht bei Festen
Krasse Flucht vor Polizei: Mann türmt aus Fenster und rutscht an Straßenlaterne runter

Krasse Flucht vor Polizei: Mann türmt aus Fenster und rutscht an Straßenlaterne runter

Krasse Flucht vor Polizei: Mann türmt aus Fenster und rutscht an Straßenlaterne runter
7-Tage-Wert steigt im Kreis Rotenburg auf 24,4 - Christengemeinde im Corona-Fokus

7-Tage-Wert steigt im Kreis Rotenburg auf 24,4 - Christengemeinde im Corona-Fokus

7-Tage-Wert steigt im Kreis Rotenburg auf 24,4 - Christengemeinde im Corona-Fokus
Corona-Hotspot Westertimke: 21 Fälle in Christengemeinde

Corona-Hotspot Westertimke: 21 Fälle in Christengemeinde

Corona-Hotspot Westertimke: 21 Fälle in Christengemeinde

Kommentare