Kirche nimmt Spende für Turm-Sanierung entgegen / Programm für 2020 steht

Es geht weiter für die Vissel-Freitage

Pastor Florian Hemme (l.), Pastorin Karin Klement und Hauke Pralle (2.v.l.) freuen sich über die Spende, die Peter Markgraf, Mario Buxel und Mario Rickers übergeben haben. Foto: Kirchfeld

Visselhövede - Von Angela Kirchfeld. Vier erfolgreiche Vissel-Freitage hat die Rotenburger Kreiszeitung/Visselhöveder Nachrichten in Zusammenarbeit mit der Visselhöveder Stadtverwaltung vielen Besuchern im Sommer beschert.

Als Sponsor der Gruppe Muddy Proom, die bei der vergangenen Ausgabe auf der Bühne stand, konnte die Axa Generalvertretung und die Immobilienfirma Remax gewonnen werden. Die Firmenchefs, Versicherungsagent Peter Markgraf und Mario Rickers, hatten zudem noch die Idee, bei der Veranstaltung für die Sanierung des Kirchturms zu sammeln. „Für die Kirche wollten nicht alle spenden, aber für unser Wahrzeichen, dem Aushängeschild Vissels, dem Kirchturm, gaben sie gerne etwas“, berichtete Rickers bei der Spendenübergabe schmunzelnd. Bereits im Vorfeld versprachen sie die eingenommene Summe zu verdoppeln.

Frank Schmid, Geschäftsführer der Mediengruppe Kreiszeitung, fand die Spendenaktion so gut, dass auch er nicht nachstehen wollte und für jedes an dem Abend abgeschlossene Abo fünf Euro spenden wollte.

Nun wurden jüngst die Spenden der Besucher in Höhe von 557 Euro, der Axa- und Remax-Obolus in Höhe von 600 Euro sowie der des Abo-Abschlusses im Wert von 510 Euro an die Verantwortlichen der St. Johanniskirche übergeben. Pastorin Karin Klement und Pastor Florian Hemme sowie Hauke Pralle vom Kirchenvorstand dankten für die Spenden, die die Kirchturmsanierung weiter in greifbare Nähe rücken lassen.

„12 180 Euro lautet der aktuelle Spendenstand“, teilte Hauke Pralle mit. Benötigt werden insgesamt rund 35 000 Euro. „Wir sind inklusive Fördergelder bei 32 000 Euro und sind zuversichtlich, die Lücke zu schließen“, versichert Pralle. So stehe der Sanierung des in die Jahre gekommenen Kirchturms im Frühjahr nichts mehr im Weg. Auf alle Fälle wird das Visselhöveder Wahrzeichen zu den kommenden Vissel-Freitagen im neuen Glanz erstrahlen.

„Die Vissel-Freitage in diesem Jahr waren Spitze“, lautete das Resümee des Organisationsteams. Besonders wegen des immer hervorragenden Wetters und der zahlreichen Besucher. „Für 2020 wollen wir das Ganze weiter perfektionieren“, sagt Mario Buxel, Medienberater der Rotenburger Kreiszeitung. Darin seien sich die Verantwortlichen einig. So haben sie Bands verpflichtet, die mehrheitlich eine weitere Anreise haben und tolle Unterhaltung versprechen. Die Vorstellung der einzelnen Bands erfolgt zu Beginn des kommenden Jahres. „Die Vissel-Freitage werden wieder im Mai, Juni und Juli am letzten und im August wegen des Weinfestes am vorletzten Freitag im Monat stattfinden“, gibt Buxel bekannt.

Die Versorgung mit Getränken und Speisen soll weiter optimiert und das Angebot vergrößert werden. „Es werden immer zwei Getränkebuden sowie der Classic-Cocktailstand und die Lions mit ihrem Erdbeer-Prosecco vor Ort sein. Ebenso wird es immer zwei Anbieter geben, die den kleinen und großen Hunger der Besucher stillen.“ So heißt es auch 2020 wieder: Immer freitags – immer 18 bis 22 Uhr – immer Eintritt frei.

Visselhövedes Bürgermeister Ralf Goebel, der vonseiten der Stadt Mitorganisator ist, kündigt schon jetzt an, am ersten Vissel-Freitag des zweiten Durchgangs seine Wettschulden einzulösen. Er hatte dagegen gehalten, dass am vergangenen Vissel-Freitag mindestens 100 Zeitungs-Abonnements abgeschlossen werden. Dafür möchte er an dem Abend mit dem Bauchladen herumgehen und gratis Brezeln verteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die Trends bei der Weihnachtsdekoration

Die Trends bei der Weihnachtsdekoration

Wie werde ich Fahrzeugbaumechaniker/in?

Wie werde ich Fahrzeugbaumechaniker/in?

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Meistgelesene Artikel

Bundeswehr vereidigt zum Gründungstag Rekruten

Bundeswehr vereidigt zum Gründungstag Rekruten

Für ein besseres Busnetz

Für ein besseres Busnetz

Letzte Hürde: Grünstreifen

Letzte Hürde: Grünstreifen

Kommentare