Visselhöveder essen gemeinsam / Neue Gesichter erwünscht

Fünfte Aktion „Tisch an Tisch“

Gustav Stegmann mit den Flyern, die auf die Aktion am 7. Juli hinweisen. Foto: Wieters

Visselhövede - Von Jens Wieters. Was vor fünf Jahren begann, hat sich zu einem echten Event gemausert und ist fest im Visselhöveder Veranstaltungskalender etabliert: Die Aktion „Tisch an Tisch“ des Visselhöveder Präventionsrats. Am Sonntag, 7. Juli, ab 12 Uhr ist es wieder soweit: Dann erwarten Hobbyköche an festlich gedeckten Tafeln auf der idyllisch gelegenen Terrasse am Haus der Bildung einige Freunde und einige noch unbekannte Gäste. Denn genau das ist der Clou der Aktion.

Die sogenannten Gastgeber (ein oder zwei Personen) bereiten Zuhause ein leckeres Essen für acht Personen vor. Die Speisen bringen sie zusammen mit Besteck und Geschirr mit an die Emmy-Krüger-Straße, und sie laden zwei persönliche Gäste ein. Während der Veranstaltung kommen dann noch vier weitere Personen an den Tisch der einzelnen Gastgeber, sodass immer Achtergruppen entstehen.

„So lernen sich die Menschen beim Essen näher kennen, lachen zusammen, schmieden vielleicht gemeinsam Pläne oder verabreden sich zu weiteren Treffen oder gegenseitigen Besuchen“, sagt Gustav Stegmann, Vorsitzender des Präventionsrats, der die Idee gemeinsam mit Andreas Goerth und Nicole Kanapin 2015 das erste Mal realisiert hatte. Bei den bisherigen Veranstaltungen waren immer rund 100 Teilnehmer dabei und durch das Kennenlernen sind auch schon einige enge Freundschaften entstanden.

„Dabei spielt es keine Rolle, ob die Gastgeber ein festliches Mahl zubereiten oder eine einfache Erbsensuppe mitbringen“, stellt Stegmann klar. Das Essen sei zwar Mittel zum Zweck, aber im Grunde gehe es um das Miteinander.

„Darum würde ich mir wünschen, dass dieses Mal alteingesessene Visselhöveder ebenso dabei sind wie Neubürger oder auch Einwohner aus anderen Kulturen, die sich sonst eher im Hintergrund des gesellschaftlichen Lebens halten, aber offen auf andere zugehen“, hofft der Delventhaler auf viele neue Gesichter.

Das Mitmachen ist denkbar einfach: In vielen Geschäften und auch im Rathaus der Stadt liegen Flyer aus. Dort kann man sich als Gastgeber oder Gast eintragen. Die müssen im Rathaus abgegeben werden. Auch der Postweg ist natürlich möglich unter Präventionsrat Stadt Visselhövede, Marktplatz 2, 27374 Visselhövede.

„Möglichkeiten zum Kühlen und Erhitzen sind im Haus der Bildung vorhanden“, so Stegmann. Die drei schönsten Tischdekorationen werden übrigens von einer Jury ausgewählt und mit Sachpreisen prämiert.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Hawaii nach dem Vulkanausbruch ganz anders erleben

Hawaii nach dem Vulkanausbruch ganz anders erleben

Wenn die Airline keine Entschädigung zahlt

Wenn die Airline keine Entschädigung zahlt

Das Asus Zenfone 6 bietet Motorkamera und Riesen-Akku

Das Asus Zenfone 6 bietet Motorkamera und Riesen-Akku

Meistgelesene Artikel

Hurricane-Abreise am Montag: Lage auf Straßen entspannt - Anarchie auf Campingplätzen

Hurricane-Abreise am Montag: Lage auf Straßen entspannt - Anarchie auf Campingplätzen

Feuerwehr befreit Kleinkind aus geparktem Auto

Feuerwehr befreit Kleinkind aus geparktem Auto

Scheeßeler zeigen Flagge für das Hurricane: Ein Willkommen mit Seifenblasen

Scheeßeler zeigen Flagge für das Hurricane: Ein Willkommen mit Seifenblasen

Hurricane Festival: Die Anreise hat entspannt begonnen - Campingplätze füllen sich

Hurricane Festival: Die Anreise hat entspannt begonnen - Campingplätze füllen sich

Kommentare