Fünf Tage buntes Programm für Jung und Alt im August kommenden Jahres

Fünfter Kultursommer dreht sich rund um das Thema Film

+
Haben bereits bei der Planung des Kultursommers viel Spaß mit Popcorn (v.l:): Andreas Goehrt, Karin Schroeder, Rudi Pflug, Ralf Struck, Tomke Heeren, Andreas Netter und Inge Brase-Struck.

Visselhövede - Von Jens Wieters. Tausende Menschen flanieren an lauen Sommerabenden durch den Bürgerpark Visselseen, lauschen hier klassischer Musik, gucken dort Theater, lachen mit anderen, schauen einen Film und genießen Wein und Knabbereien. So soll der fünfte Visselhöveder Kultursommer 2016 werden, der jetzt konkret geplant wird.

„Es ist allerdings noch nicht so ganz raus, ob wir die Veranstaltungsreihe wieder direkt an den Visselseen machen oder doch eher auf dem Gelände am Heimathaus“, informiert Andreas Goehrt vom Theater Metronom, der gemeinsam mit seiner Partnerin Karin Schroeder und den Vertretern des Vereins EigenArt Kultur sowie des Visselhöveder Kultur- und Heimatvereins den Kultursommer zurzeit auf Hochtouren plant.

Fest steht allerdings das Datum: „Vom Mittwoch, 17. August, bis zum Sonntag, 21. August, wird der fünfte Kultursommer veranstaltet“, so Karin Schroeder, der es alle drei Jahre in den Fingern juckt, „solch eine Veranstaltung gemeinsam mit den Freunden auf die Beine zu stellen, die jeder für sich in dieser Form nicht bewerkstelligen könnte“.

Und wieder wird es ein kunterbuntes Programm geben, das große und kleine Kulturfans gleichermaßen begeistern soll. Zwar gibt es noch keinen richtigen Titel, aber „irgendwas mit Filmen im weiteren Sinne wird es zu tun haben“, verrät Ralf Struck, Vorsitzender von EigenArt Kultur.

Es sei zwar alles noch nicht so richtig festgeklopft, aber die Protagonisten haben im Kopf schon einen kleinen Programmablauf. „Es sieht im Augenblick so aus, dass wir am Mittwoch den Werner-Herzog-Film ,Fitzcarraldo’ mit Klaus Kinski in einer seiner Paraderollen zeigen“, so Struck.

Am zweiten Veranstaltungstag, dem Donnerstag, steht das Theaterspiel im Mittelpunkt. „Entweder wird das Stück ,Metropolis’ oder ,In 80 Tagen um die Welt’ zu sehen sein. Auf jeden Fall wird es ein Gastspiel eines auswärtigen Theaters werden“, verkündet Andreas Goehrt.

Der Freitag steht den Planungen nach ganz im Zeichen der Musik, denn dann steht ziemlich sicher das Quartett Quattrocelli auf den Bühne des Zirkuszeltes, das wieder den Mittelpunkt des Kultursommers bildet.

„Die vier begnadeten Musiker werden natürlich Filmmusik präsentieren. Aber mit vielen Slapstickeinlagen und weiteren humorvollen Überraschungen, ganz im Sinne der alten Stummfilme mit Charlie Chaplin“, hebt Ralf Struck hervor.

Für die etwas jüngeren Besucher des Kultursommers ist der Samstag gedacht. „Dann läuft ein Stück aus unserer Reihe ,Kinder und Jugendliche machen Theater’ und es gibt den ganzen Nachmittag über ein buntes Programm“, so Karin Schroeder. „Abends gibt es für alle Gäste ordentlich was auf die Ohren. Aber was, das wird noch nicht verraten.“

Der Sonntag soll dann ein bunter Frühschoppen für alle Visselhöveder werden. „Wir wollen anknüpfen an den Heimattag des Kultursommers vor drei Jahren. Geplant sind Aufführungen, Lesungen, Musik und Klönrunden“, sagt Goehrt, der auch für den letzten Tag des Festivals eine „schöne Überraschung“ verspricht.

Dass solch ein Kultursommer auch eine Stange Geld kostet, ist den Machern schon bewusst: „Aber wir setzen wieder auf die Unterstützung der heimischen Wirtschaft und hoffen auf Zuschüsse aus dem Stadtsäckel.“

Beim letzten Mal habe man finanziell eine Punktlandung hingelegt. „Mal sehen, wie das Sponsoring läuft, erst dann können wir auch die Eintrittsgelder festlegen“, so Goehrt.

Mehr zum Thema:

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

Schnelles Internet für 2 000 Haushalte

Schnelles Internet für 2 000 Haushalte

Kommentare