Feuerwehr an der Kantstraße im Einsatz / Keine Verletzten

Flammen im Anbau

Die Visselhöveder Feuerwehr war mit gut 20 Kräften und sechs Fahrzeugen im Einsatz. Foto: Wieters

Visselhövede - Von Jens Wieters. Dem schnellen Eingreifen der Visselhöveder Feuerwehr haben es die Bewohner eines Einfamilienhauses an der Kantstraße zu verdanken, dass es nicht zu einem größeren Schaden gekommen ist, als am frühen Mittwochabend ein Feuer in einem Anbau des Gebäudes ausgebrochen war.

Gegen 17 Uhr wurden die Anwohner durch die Sirenen aus ihrem Feierabend geschreckt. Und schon wenige Minuten später war die Visselhöveder Wehr mit sechs Fahrzeugen und gut 20 Einsatzkräften vor Ort. Dichter, brauner Qualm quoll aus dem Fenster des Anbaus und des darunterliegenden Kellers. Die beiden anwesenden Bewohner hatten schon selber versucht, brennende Gegenstände aus dem Anbau zu entfernen. Eine Arbeit, die natürlich bei den Feuerwehrleuten viel besser aufgehoben war. Innerhalb kurzer Zeit hatten die Helfer das Feuer gelöscht, um anschließend einen Druckentlüfter zu starten, um den Anbau und die anderen Gebäudeteile von dem übel riechenden Qualm zu befreien.

Stück für Stück wurden Kunststoffstühle, Plastikplanen und Schaumgummimatratzen aus dem Anbau entfernt, um auch letzte Glutnester ablöschen zu können. Verletzt wurde nach ersten Angaben der Bewohner niemand. Der Rettungsdienst war aber vorsorglich vor Ort.

Der genaue Sachschaden steht aktuell ebenso wenig fest wie die Ursache des Brandes. Die Kantstraße blieb für eine gute Stunde komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ausschreitungen und viele Festnahmen bei Protesten in Paris

Ausschreitungen und viele Festnahmen bei Protesten in Paris

Fotostrecke: Werder Bremen unterliegt RB Leipzig

Fotostrecke: Werder Bremen unterliegt RB Leipzig

Erntefest in Vorwohlde

Erntefest in Vorwohlde

Erntefest des Ernteclubs Stedorf

Erntefest des Ernteclubs Stedorf

Meistgelesene Artikel

Frau stirbt bei Rettungsübung im Schwimmbad

Frau stirbt bei Rettungsübung im Schwimmbad

Kriete-Kanzlei droht mit Klage

Kriete-Kanzlei droht mit Klage

Klimastreik: Erst Andacht, dann Mahnwache

Klimastreik: Erst Andacht, dann Mahnwache

Kommentare