Feuerwehren aus zwei Landkreisen trainieren Großschadenslage

Großübung „Heidetor“

+
Die Feuerwehrleute waren am Samstag gefordert.

Visselhövede - Samstagmorgen heulten die Sirenen im gesamten Visselhöveder Stadtgebiet. Augenblicke später waren überall Martinshörner zu hören und zuckendes Blaulicht zu sehen. Die Einsatzkräfte fuhren in einem Höllentempo in Richtung Gewerbegebiet, wo es auf dem Gelände der Firma Hoyer mächtig qualmte und Explosionen zu hören waren. Dabei handelte es sich um die Großübung „Heidetor“, die nicht nur Brandschützer aus dem Rotenburger Abschnitt forderte, sondern auch Kräfte aus dem Heidekreis.

jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Auto rutscht von nasser Straße: Schwangere schwer verletzt

Auto rutscht von nasser Straße: Schwangere schwer verletzt

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

Unbekannter lässt auf Grundstück einer Neu-Scheeßeler Familie Hasen frei

Unbekannter lässt auf Grundstück einer Neu-Scheeßeler Familie Hasen frei

Kommentare