Feuerwehr löscht schnell

Gartenhaus steht in Flammen

+
Die Feuerwehren waren schnell zur Stelle.

Jeddingen - Ein brennendes Gartenhaus an der Jeddinger Dorfstraße rief am Mittwochmittag die Jeddinger und Visselhöveder Feuerwehr auf den Plan. Gegen 12.30 Uhr hatte der Eigentümer die Flammen an seinem kleinen Holzhaus im Garten seines Grundstücks bemerkt. Als Ursache vermutet die Polizei Kamin-asche, die der Eigentümer am Morgen in einen Abfalleimer geschüttet hatte. Die Reste hatten sich offenbar entzündet und eine Seite des Gartenhauses in Brand gesetzt. Das Feuer wurde aber relativ zügig gelöscht. Vor Ort waren die Brandschützer aus Jeddingen, Wittorf und Nindorf mit 24 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen 500 bis 1000 Euro.

jw

Mehr zum Thema:

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

Das ist der neue Suzuki Swift

Das ist der neue Suzuki Swift

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler des Ratsgymnasiums und der BBS beim „Management Information Game“

Schüler des Ratsgymnasiums und der BBS beim „Management Information Game“

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare