Start bei Mounted-Games-Europameisterschaft

Familie Voß reitet für Deutschland

Familie Voß startet bei der Mounted-Games-Europameisterschaft für Deutschland. Mit dabei sein werden (v.l.) Jasper, Liljan, Deike und Bereth – und natürlich auch Pony Jimmy. - Foto: Woelki

Moordorf - Von Tobias Woelki. Wenn Ende Juli die Europameisterschaft im Mounted Games, noch dazu im eigenen Land in Luhmühlen, startet, sind die Moordorfer Geschwister Jasper, Bereth, Deike und Liljan Voß mit dabei. Das ist außergewöhnlich.

Denn alle vier sind in den unterschiedlichen Altersklassen für die Deutsche Nationalmannschaft nominiert und vertreten damit die deutschen Farben in Luhmühlen. Jasper (19) als der älteste der vier Voß-Geschwister startet bei der Europameisterschaft als Einzelstarter in der offenen Klasse mit seinem Pferd Nunaat.

Bei seiner ersten Nominierung als Einzelstarter für die Nationalmannschaft in Belgien im Jahr 2014 erreichte er eine Platzierung im Mittelfeld. „Ich habe mir das Ziel gesetzt, ins Semifinale einzuziehen“, berichtet Jasper, der im vergangenen Jahr bei der Deutschen Meisterschaft Achter wurde in der Einzelwertung und Vierter mit dem Team Achim-Sottrum Roflex und damit unter die besten Zehn kam.

Bereth (17) und Deike (15), die beide aufs Rotenburger Ratsgymnasium gehen, starten gemeinsam im Deutschen Nationalteam in der U17-Altersklasse. „Wir hoffen, dass wir unter die besten Zehn kommen und vielleicht das A-Finale erreichen“, sagt Bereth, die mit ihrem achtjährigen Pony Holladie nach Luhmühlen reist.

Bereits in den vergangenen Jahren beriefen die Nationaltrainer Deike (15) mit ihrem Pony Jimmy für den Kader. 2014 kam sie mit dem U14-Team auf Platz vier in Belgien, im Jahr 2015 mit dem U17-Team in Frankreich unter die ersten Zehn. Und nun hofft sie wieder auf ein gutes Ergebnis.

Als Jüngste startet Liljan (13) bei der Europameister, die in diesem Jahr erstmalig im U14-Nationalkader reitet. Davor ritt sie für das U12-Nationalteam und belegte bei den Europameisterschaften im Jahr 2014 in Belgien den fünften Rang und in Frankreich 2015 den neunten Platz mit dem Team.

„Wir haben in Luhmühlen gute Chancen. Wir besitzen schnelle und erfahrene Pferde. Unser Ziel ist das Erreichen des A-Finale und damit ein Platz unter den besten Fünf“, sagt Liljan, die den sechsjährigen Rivers Song reitet und in Visselhövede die Realschule besucht.

Mehr zum Thema:

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

Karneval in Riede - Tag 1

Karneval in Riede - Tag 1

Karneval in Riede - Tag 2

Karneval in Riede - Tag 2

Fasching in Hassel

Fasching in Hassel

Meistgelesene Artikel

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Der „Quantensprung“

Der „Quantensprung“

Mit 2,2 Promille unterwegs

Mit 2,2 Promille unterwegs

„Wir haben einen großen Schatz“

„Wir haben einen großen Schatz“

Kommentare