Kita bietet bis zum 15. Dezember Deko-Artikel

Fabula-Basar ist wieder geöffnet

+
Einige Fabulas vor dem Verkaufsstand des Basars.

Visselhövede - „Die Schneemänner habe ich mit meiner Mama bemalt“, berichtet die kleine Rebecca voller Stolz. Doch die schnieken Männer in weiß sind nur ein Teil des Weihnachtsbasars im Visselhöveder Kindergarten Fabula, der am Freitag eröffnet wurde.

„Advent ist, wenn Kinderaugen wieder zu strahlen beginnen und wir uns von ihnen anstecken lassen, von der Vorfreude auf Weihnachten“, vermittelt Kindergartenleiterin Irmtraud Pape.

Für diese schöne Zeit haben die Kinder und Eltern des Fabula wieder Weihnachtsdekorationen gebastelt. Von A wie Adventskranz bis Z wie Zimtstern finden Besucher alles auf dem Basar, dazu zählen Bastelarbeiten, Advents- und Weihnachtsschmuck und vieles mehr. Hochwertiges Kunsthandwerk, Adventskränze und Gestecke zu günstigen Preisen, Sterne, Taschen, Näharbeiten und Häkeltiere fanden bereits reißenden Absatz. 

Türkränze mit Wichtel, Weihnachtskarten und Spardosen sind ebenfalls der Renner im Foyer des Hauses an der Straße Auf der Loge. Der Weihnachtsbasar ist zu einer Tradition geworden, die bereits seit 2001 gepflegt wird. 

Doch wer es bisher noch nicht in die Kita geschafft hat, hat in den nächsten Tagen noch Gelegenheit, die schönen Artikel zu erwerben. Der Basar ist von montags bis freitags täglich von 8 bis 12 und von 15 bis 17 Uhr bis einschließlich 15. Dezember geöffnet. „Der Erlös kommt zu 100 Prozent den Kindern zugute“, betont die Kindergartenleiterin.

aki

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

Zurück in das Mittelalter

Zurück in das Mittelalter

Motorradfahrer bei Unfall auf B71 schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall auf B71 schwer verletzt

Vorfall am Pferdemarkt: Gruppe attackiert Asylsuchenden

Vorfall am Pferdemarkt: Gruppe attackiert Asylsuchenden

Kommentare