EU-Projekttag in der Oberschule / Themen: Flüchtlinge, Ukraine, Griechenland

Schüler fragen – Politiker antworten

+
Visselhöveder Oberschüler fühlen Bundespolitikern auf den Zahn.

Visselhövede - Am Ende wurde die Zeit knapp und das Thema EU und die Flüchtlinge, das den rund 140 Schülern wohl am meisten auf den Nägeln brannte, wurde im Galopp abgehandelt. Aber dennoch bekamen die Jugendlichen der neunten und zehnten Klassen der Visselhöveder Oberschule am Dienstagmittag einen kleinen Einblick in die Politik über Grenzen hinaus.

Und das von prominenten Köpfen, denn gleich drei Bundestagsabgeordnete, Lars Klingbeil (SPD), Sven-Christian Kindler (Grüne), Reinhard Grindel (CDU), nahmen zum EU-Projekttag auf dem Podium Platz und stellten sich den Fragen der Schüler. „Was kostet es uns mehr: Die Flüchtlinge hier unterzubringen oder besser in ihrer Heimat Entwicklungshilfe leisten““, wollte zum Beispiel ein Jugendlicher wissen. Grindel plädierte für ein Rotationsmodell, das eine Ausbildung und Weiterbildung von Flüchtlingen in Deutschland zum Inhalt hat, damit die später in der Heimat mit ihrer Kompetenz die Wirtschaft ankurbeln.

Kindler unterstrich den Zusammenhang zwischen den Ursachen der Massenflucht in südlichen Ländern und dem Klimawandel, der von der nördlichen Welt geschaffen worden sei, und in den armen Regionen dieser Erde für Natur- und wirtschaftliche Katastrophen sorge.

Klingbeil erinnerte mit Blick auf den herrschenden Fachkräftemangel daran, dass die Industrienationen sehr wohl von einigen gut ausgebildeten Flüchtlingen profitieren würden.

Alle drei Politiker waren sich einig, dass die Seenotfälle mit vielen Toten im Mittelmeer nicht hinzunehmen seien und den Schleppern das Handwerk gelegt werden müsse.

Die Schüler stellten beim Thema Ukraine-Krise ebenfalls Übereinstimmung fest, da die Politiker weitere diplomatische Verhandlungen forderten und militärische Lösungen mit Beteiligung Deutschlands kategorisch ausschlossen.

Unterschiedliche Sichtweisen wurden aber beim Thema Griechenland deutlich. Während Grindel und Klingbeil davon sprachen, dass den Griechen von den restlichen Euro-Ländern bereits viel geholfen werde und nun auch sie selber anpacken müssten, verurteilte Kindler einen harten Sanktionsdruck, der das Leben der ärmeren Griechen nur noch schlimmer mache.

jw

Mehr zum Thema:

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Ferrari-Star Vettel triumphiert beim WM-Auftakt

Ferrari-Star Vettel triumphiert beim WM-Auftakt

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Meistgelesene Artikel

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

„Nicht akzeptabel“

„Nicht akzeptabel“

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Kommentare