RFV organisiert 30-Kilometer-Spektakel

Erster Distanzritt in Planung

Maike Steinkamp (hier beim Neujahrs-Distanzritt in Hooksiel) organisiert den Wettbewerb in Visselhövede.

Visselhövede - Distanzreiten erfreut sich bei den Reitvereinen immer größerer Beliebtheit. Am Sonntag, 7. August, veranstaltet der Reit- und Fahrverein Visselhövede (RFV) seinen ersten Ritt in diesem Format über eine Strecke von 30 Kilometern. Neben den Reitern sind auch die Fahrer am Start. Nennungen nimmt ab sofort Karin von Deylen per Mail unter karin.von.deylen@gmail.com entgegen.

Laut Veranstalter stünde bei Ritten dieser Art die Gesundheit der Pferde immer im Vordergrund. „Strenge Tierarztkontrollen sind die Regel“, heißt es beim Verein Deutscher Distanzreiter. Fast jedes gesunde Pferd könne so trainiert werden, dass es eine Strecke von 40 Kilometer gesund überstehe. Die Vorbesprechung findet auch am 7. August um 7 Uhr im Vereinsheim an der Celler Straße statt. 

jw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Bald mehr Zeit auf dem Hochsitz

Bald mehr Zeit auf dem Hochsitz

Bald mehr Zeit auf dem Hochsitz
Immer schön achtsam sein: Polizei und Präventionsrat warnen Supermarktkunden vor Taschendiebstählen

Immer schön achtsam sein: Polizei und Präventionsrat warnen Supermarktkunden vor Taschendiebstählen

Immer schön achtsam sein: Polizei und Präventionsrat warnen Supermarktkunden vor Taschendiebstählen
Anstieg der Corona-Zahlen ist zu erwarten – das Grundrauschen bleibt

Anstieg der Corona-Zahlen ist zu erwarten – das Grundrauschen bleibt

Anstieg der Corona-Zahlen ist zu erwarten – das Grundrauschen bleibt
Weg von 3G: Keine Corona-Warnstufe mehr im Kreis Rotenburg

Weg von 3G: Keine Corona-Warnstufe mehr im Kreis Rotenburg

Weg von 3G: Keine Corona-Warnstufe mehr im Kreis Rotenburg

Kommentare