Experte sagt stabilen Niedrigpreis voraus

Fröhliche Gesichter an den Tankstellen

+
Will bald Diesel fahren: Timo Häring.

Visselhövede - Gegen 19 Uhr am Donnerstagabend war es soweit: Der Preis für einen Liter Diesel sank unter die magische Grenze von einem Euro. 99,9 Cent sorgten für fröhliche Gesichter bei den Kunden der Tankstellen.

Aber bleibt das so? Unsere Zeitung hakte nach bei Kai Hermann von der Preisabteilung des mittelständischen Unternehmens Hoyer mit Stammsitz in Visselhövede, das mittlerweile hunderte von Tankstellen zwischen Dänemark und Spanien betreibt: „Es ist schwierig vorauszusagen, wie sich die Preise im Laufe des Jahres entwickeln.“ Das nächste halbe Jahr pendele sich der Preis aber ein und bleibe auf diesem Niveau auf Grund der Überversorgung auf dem Weltmarkt.

Aber zu Weihnachten steigt der Preis doch sicher, oder? „Erhöhungen zu den Feiertagen ist eine subjektives Empfinden der Kunden, da sie dann besonders darauf achten. Die Erhöhungen gibt es jeden Tag und zu Feiertagen wird nichts extra aufgeschlagen“, versichert Hermann.

Seit den Sommerferien geht es mit den Spritpreisen an den Tankstellen bergab. Auch Heizöl ist so billig wie seit Jahren nicht mehr. Früher reichte schon ein Streik bei den Ölarbeitern in Nigeria aus, um auch den Spritpreis nach oben zu treiben, heute reagiert der Öl-Weltmarkt entspannter auf die Krisen- und Konjunkturszenarien, sodass die Preise für Benzin und Diesel seit Wochen stabil niedrig sind. Die Internationale Energiebehörde spricht von einer Ölschwemme, der gleichzeitig eine geringe Nachfrage gegenüberstehe.

Verleitet das die Verbraucher zu Hamsterkäufen? „Wir haben einen Trecker auf der Baustelle und der braucht immer Diesel“, erläutert Thomas Schwarz, Mitarbeiter von Redeker- Bau, der einige Kanister füllt. „Ich gucke beim Tanken schon immer auf den Preis. Da freut sich auch der Chef, wenn es günstig ist. Und billig tanken ist gut für alle!“

Auch die Visselhöveder Taxifahrerin Silvia Schloemer muss beruflich oft an die Zapfsäule: „Das ist mein Dienstfahrzeug. Über die Kosten habe ich keinen Überblick. Leider auch nicht darüber, ob die zurzeit günstigen Kraftstoffpreise irgendwie in die Fahrtkosten eingerechnet werden.“

Relativ schnuppe sind die Spritpreise Hilal Kiziltas aus Sittensen: „Ich tanke den Wagen immer voll, egal wie teuer der Sprit ist. Da achte ich gar nicht auf den Preis, damit ich nicht ständig nachtanken muss.“ Sie ist mit einem 20 Jahre alten VW Passat unterwegs. „Der ist drei Jahre jünger als ich und äußerst sparsam. Ich muss nur alle zwei Wochen tanken.“

„Die Preise werden über unsere Zentrale gesteuert. Da kann ich gar nichts dran machen“, informiert Christian Baden, der an einer Tankstelle in Visselhövede an der Kasse steht. „Es kommen natürlich mehr Kunden, wenn es billiger ist. Nach einer Preissteigerung ist bei den Kunden natürlich immer die Hoffnung, dass es bald wieder günstiger wird. Im Moment ist der Preis seit Wochen sehr stabil.“

Badens Kunde Timo Häring ist aber skeptisch, dass das so bleibt: „Ich glaube, der Sprit wird wieder teurer. Schade, dass ich noch keinen Diesel habe. Der kommt erst im nächsten Jahr – oder ein Gas-Auto. Autogas bekommt man fast überall“, so der Visselhöveder.

„Der Tank war leer, da suche ich nicht extra nach einer günstigen Tankstelle. Vielmehr versuche ich nicht am Montagmorgen oder am Wochenende zu tanken, da es dann meistens teurer ist. Ich mache auch keine Hamsterkäufe, wenn es günstig ist“, versichert Axel Romundt, der sich mit Blick auf die digitale Preistafel dennoch freut.

aki/jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Open-Air-Disco in Brockel am Samstag

Open-Air-Disco in Brockel am Samstag

Kommentare