Gutachter bestätigt Verdacht der Ermittler

Nach Feuer in Schweinestall: Defekter Ventilator löst Brand aus

+
Beim Brand eines Schweinestalls in Hütthof verendeten am Mittwochabend 200 Tiere.

Hütthof - Von Matthias Röhrs. Ein technischer Defekt ist für den Schweinestallbrand am Mittwochabend in Hütthof verantwortlich.

Das hat am Freitagmittag der Sprecher der Rotenburger Polizeiinspektion, Heiner van der Werp, gegenüber der Kreiszeitung mitgeteilt. Demnach ist ein Fehler bei einem der sechs Ventilatoren der Lüftungsanlage der Auslöser des Feuers gewesen, bei dem mehrere hundert Tiere verendeten.

Die Brandermittler der Polizei hatten schon am Donnerstag die elektrische Anlage als Ursprung ausgemacht, am Freitagmorgen bestätigte ein externer Gutachter vor Ort diesen Verdacht, erklärt van der Werp.

Auch die Zahl der betroffenen Schweine haben die Ermittler in der Zwischenzeit nach unten korrigiert. War am Donnerstagabend noch von etwa 300 getöteten Tieren offiziell die Rede, sollen es nun zirka 200 gewesen sein. 

134 gerettete Schweine wurden nach Angaben des Landkreises Rotenburg schon am Mittag nach der Brandnacht zur Notschlachtung nach Bremen gebracht. Dabei konnten sie nach Aussage van der Werps vollständig verwertet werden. Der Transport zum Schlachter sei ohnehin für den Tag geplant gewesen.

Der Brand des Schweinestalls hatte die Feuerwehren aus neun Ortschaften die ganze Nacht lang beschäftigt, 141 Männer und Frauen waren an dem Einsatz beteiligt. Nach dem Eingang des Notrufs um 21.30 Uhr am Mittwoch konnten sie die Flammen erst gegen 1 Uhr unter Kontrolle bekommen.

Hunderte Tiere verenden bei Feuer in Hütthof

Genauere Angaben hinsichtlich der Schadenssumme gibt es laut dem Polizeisprecher indes noch nicht. Sie liegt weiterhin bei vagen „mehreren 100.000 Euro“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zehn stressfreie Jobs, in denen Sie gut verdienen

Zehn stressfreie Jobs, in denen Sie gut verdienen

So fies schummeln Reiseanbieter auf ihren Fotos

So fies schummeln Reiseanbieter auf ihren Fotos

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Meistgelesene Artikel

300 Besucher feiern den Afrika-Tag des Vereins Kinderhilfe Kenia

300 Besucher feiern den Afrika-Tag des Vereins Kinderhilfe Kenia

Hannah Mischkes Haus ist beim Hurricane Basislager für Kinder

Hannah Mischkes Haus ist beim Hurricane Basislager für Kinder

Kommentare