Ein Täter festgenommen

Brutaler Überfall auf Senioren

Visselhövede - Nach dem brutalen Überfall auf einen 70-jährigen Mann aus Visselhövede haben Beamte der Rotenburger Polizei am späten Sonntagnachmittag einen der beiden Täter unmittelbar nach der Tat festnehmen können. Sein Komplize ist noch auf der Flucht.

Gegen 17.30 Uhr hatte es an der Tür des Senioren in der Soltauer Straße geläutet. Der Mann öffnete seine Eingangstür. Zwei ihm unbekannte Männer erkundigten sich nach einem möglichen Mietobjekt in der Nachbarschaft. Unvermittelt drängten die Fremden ihn in seine Wohnung, berichtet die Polizei am Montag. Die Eindringlinge stießen ihr Opfer zu Boden und forderten es auf, den Aufbewahrungsort seines Bargelds zu nennen. Nachdem der 70-Jährige das Versteck preisgegeben hatte, wurde er gefesselt und geknebelt.

Ein Zeuge hatte zuvor beobachtet, wie die beiden unbekannten Männer in die Wohnung des Nachbarn eingedrungen waren und sofort die Polizei über Notruf verständigt. Als der erste Streifenwagen eintraf, verließen die beiden Tatverdächtigen gerade das Haus in der Soltauer Straße durch einen Anbau auf der Rückseite des Gebäudes. 

Die Beamten sprachen die Männer an, doch diese ergriffen sofort die Flucht. Unterwegs warfen sie ihre Beute in einen Kellerschacht. Als einer der Flüchtigen einen Zaun übersteigen wollte, waren die Beamten schneller. Sie nahmen ihn fest. Seinem Komplizen gelang jedoch die Flucht. 

Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 41 Jahre alten Mann aus Braunschweig. Der gebürtige Türke sitzt derzeit im Polizeigewahrsam. 

Polizei sucht zweiten Täter 

Der Mittäter wird als 1,80 bis 1,90 Meter großer Mann beschrieben. Er trug bei der Tat eine dunkle Jacke mit Kapuze und eine dunkle Hose. Nach bisherigen Erkenntnissen dürften die beiden Räuber mit einem schwarzen Renault Clio mit Kennzeichen aus Braunschweig in den Visselort gekommen sein. 

Der Wagen war im Einmündungsbereich Gerhard-Hauptmann-Straße/Wedekindstraße vor einer Sporthalle, unweit des Tatorts an der Soltauer Straße geparkt. Zeugen, die im Zusammenhang mit dem auswärtigen Fahrzeug verdächtige Personen beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Rotenburger Polizei unter Telefon 04261/9470 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Meistgelesene Artikel

Stadtradeln endet mit Rekord

Stadtradeln endet mit Rekord

Nicht nur Eichen müssen demnächst weichen

Nicht nur Eichen müssen demnächst weichen

Neue Frauensprecherin des Landesfeuerwehrverbands kommt aus Scheeßel

Neue Frauensprecherin des Landesfeuerwehrverbands kommt aus Scheeßel

Kräuter stehen in Horstedt im Mittelpunkt

Kräuter stehen in Horstedt im Mittelpunkt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.