Experte referierte vor Männerrunde

„Brot für die Welt“: Hilfe seit 1959

+
Uwe Becker.

Visselhövede - Die Männergruppe der Kirchenregion Visselhövede, Kirchwalsede, Brockel hatte jetzt Uwe Becker von „Brot für die Welt“ zu Gast, um Infos über die Hilfsorganisation zu bekommen.

Becker ist der Beauftragte für Brot für die Welt der Hannoverschen Landeskirche. Er berichtete anhand von Schaubildern und Texten. Seit 1959 ist die evangelische Kirche Deutschlands mit ihrem Hilfswerk tätig. Es gibt Projekte in 90 Staaten. Der Etat insgesamt beträgt 250 Millionen Euro. Die Hannoverschen Landeskirche unterstützt „Brot“ mit jährlich 4,5 Millionen Euro – das entspricht 1,50 Euro je Kirchenmitglied. Für Verwaltung und Werbung werden nur 4,8 Prozent der Einnahmen verwendet. „Das ist ein sehr geringer Anteil“, so Becker.

Die Organisation will einen Beitrag für eine gerechtere Welt leisten. Die Hilfe ist an keine Voraussetzungen seitens der Hilfesuchenden gebunden. Konkret wirkt „Brot“ durch Projekte. Dazu gehören Hilfen zur Ernährung, Bildung, Gesundheit, Wasser und Abwasser.

Der Referent wies darauf hin, dass die Kleinbauernfamilien in der Dritten Welt besondere Unterstützung benötigen würden. Sie hätten zu wenig Geld für gesunde Ernährung, es fehle an Wasser und den Kindern an Bildung.

„Brot“ leiste aber auch Beistand für Opfer staatlicher Gewalt und fördere die Eingliederung von Straßenkindern und Kindersoldaten und unterstütze Projekte gegen Kinderarbeit.

Die Hilfe kommt durch Anträge in Gang, die Partnerorganisationen an „Brot“ stellen. „Wichtig ist“, sagte Becker, „dass jeweils ein Vertrag für ein Projekt aufgesetzt wird. Die Bezahlung erfolgt dann in Raten. Kein Projekt wird zu 100 Prozent gefördert, damit immer noch ein Anreiz zur Selbsthilfe bleibt.“

Am Beispiel Malawi machte er deutlich, wie Hilfe durch „Brot für die Welt“ besonders durch Bewässerung geleistet werde.

wz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Meistgelesene Artikel

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

1500 Schützen feiern in Westervesede

1500 Schützen feiern in Westervesede

IGS Rotenburg ist nun Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist nun Partnerschule des DFB

Kommersabend des Kreisschützenfestes: „Heute wollen wir nur feiern“

Kommersabend des Kreisschützenfestes: „Heute wollen wir nur feiern“

Kommentare