Bomlitzer Piraten entern Insel

„LaFiBo“ besucht Theatertage „Gestrandet – Gelandet“ auf Baltrum

Die Gruppe von „LaFiBo“ erlebte unterhaltsame Tage bei den Theatertagen auf Baltrum. - Foto: aki

Bomlitz - „Das war wieder toll“, meinten die „alten“ Baltrum-Fahrer. „Wir sind nächstes Mal auch wieder dabei“, sagten die „Neuen“. Unter dem Motto der Theatertage des Amateurtheaterverbands Niedersachsen, „Gestrandet – Gelandet“, enterte die Bomlitzer Theatergruppe „LaFiBo“, dieses Mal als Piraten verkleidet, die kleine ostfriesische Nordseeinsel Baltrum.

Theatertage heißt: Vier Tage von morgens bis abends verschiedene Produktionen und Inszenierungen, vier Tage Kontakte pflegen mit Theaterkollegen – drei kurze Nächte, aber auch gesunde Luft, Meer und Strand.

Den Auftakt bildete wie immer die ausrichtende Bühnengruppe, die den „Schimmelreiter“, die Novelle von Theodor Storm, vortrugen. Diesmal wurde die Handlung auf die Naturschauspielbühne direkt am Deich verlegt. Bereits der Auftritt der Darsteller, wie sie über die Düne kamen, dazu noch von echten Möwen begleitet, passte perfekt in das Szenario. Leider setzte zu Beginn der Pause Regen ein, sodass sich im Anschluss nicht mehr alle Gäste die Geschichte von Hauke Haien (Torsten Moschner) anschauten.

Fanklub aus der Heide reist „LaFiBo“ hinterher

„LaFiBo“ war nicht nur als Gast zugegen, sondern gehörte auch wieder zu den ausgewählten darstellenden Gruppen. Zur „Primetime“ am Samstagabend war dann der große Auftritt des Ensembles mit dem Theaterstück „Der Gott des Gemetzels“, von Yasmina Reza, das schon mehrfach in Bomlitz aufgeführt wurde. „Kommt das hier überhaupt an?“, lautete die bange Frage der Darsteller, zumal bei den vergangenen Theatertagen reine Boulevard-Komödien, oder das erfolgreiche Stück „Doppeltes Spiel“ – mit Filmmusik und Klavierbegleitung – die Erwartungen sehr hoch schraubten. Doch die Bedenken waren grundlos, das Stück erntete viel Applaus und gute Kritiken.

Einige Zuschauer forderten Autogramme. Ein kleiner Fanklub aus der Heide war den „LaFiBos“ sogar nachgereist. Zwei Damen, die bereits vor vier Jahren zu Gast auf Baltrum waren, kamen extra aus Trier, um dabei zu sein. „Eine rundum gelungene Aufführung, auf die wir stolz sind“, berichtete eine Schauspielerin. Die Theatertage auf Baltrum endeten am Sonntag mit einer Matinee mit Kleinkunst, Sketchen und Einaktern sowie der Präsentation des Workshops des Kindertheaters.

aki

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

Zehntausende marschieren gegen Hass - Lob von Trump

Zehntausende marschieren gegen Hass - Lob von Trump

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Meistgelesene Artikel

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

1500 Schützen feiern in Westervesede

1500 Schützen feiern in Westervesede

Kommentare