Autobahnpolizei Sittensen ununterbrochen im Einsatz

Viele Unfälle auf der winterglatten Hansalinie A1

Rotenburg - Am Dienstagvormittag ist ein Schneegebiet aus Richtung Nordosten kommend über das Einsatzgebiet der Autobahnpolizei Sittensen gezogen. Trotz unermüdlichen Einsatzes der Räumdienste kam es zu insgesamt 20 Verkehrsunfällen.

Es blieb hauptsächlich bei kleineren Karambolagen mit geringen bis mittleren Sachschäden. In zwei Fällen kam es zu leichteren Verletzungen. Die meisten Unfälle ereigneten sich im Bereich Hollenstedt und Rhade.

Die Autobahnpolizei Sittensen war ununterbrochen im Einsatz und musste auf Kolleginnen und Kollegen von Nachbardienststellen zurückgreifen. Ursache für die zahlreichen Unfälle war nicht angepasste Geschwindigkeit bei winterglatter Fahrbahn.

Zur gesamten Schadenshöhe können bislang keine Angaben gemacht werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Richter verkündet Strafmaß für Bill Cosby

Richter verkündet Strafmaß für Bill Cosby

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Meistgelesene Artikel

York Buchholtz, erster Kommandeur des Jägerbataillons 91, verlässt Rotenburg

York Buchholtz, erster Kommandeur des Jägerbataillons 91, verlässt Rotenburg

Regionales Raumordnungsprogramm liegt noch einmal aus

Regionales Raumordnungsprogramm liegt noch einmal aus

„Eine unglaubliche Vorstellung“

„Eine unglaubliche Vorstellung“

Dea baut Leitungen zurück

Dea baut Leitungen zurück

Kommentare