Autobahnpolizei Sittensen ununterbrochen im Einsatz

Viele Unfälle auf der winterglatten Hansalinie A1

Rotenburg - Am Dienstagvormittag ist ein Schneegebiet aus Richtung Nordosten kommend über das Einsatzgebiet der Autobahnpolizei Sittensen gezogen. Trotz unermüdlichen Einsatzes der Räumdienste kam es zu insgesamt 20 Verkehrsunfällen.

Es blieb hauptsächlich bei kleineren Karambolagen mit geringen bis mittleren Sachschäden. In zwei Fällen kam es zu leichteren Verletzungen. Die meisten Unfälle ereigneten sich im Bereich Hollenstedt und Rhade.

Die Autobahnpolizei Sittensen war ununterbrochen im Einsatz und musste auf Kolleginnen und Kollegen von Nachbardienststellen zurückgreifen. Ursache für die zahlreichen Unfälle war nicht angepasste Geschwindigkeit bei winterglatter Fahrbahn.

Zur gesamten Schadenshöhe können bislang keine Angaben gemacht werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Düsseldorf beschert BVB erste Niederlage - Gladbach siegt

Düsseldorf beschert BVB erste Niederlage - Gladbach siegt

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Meistgelesene Artikel

Medizinisches Versorgungszentrum „GuTZ“ startet mit vier Ärzten 

Medizinisches Versorgungszentrum „GuTZ“ startet mit vier Ärzten 

Kommunen unterzeichnen Finanzierungsvereinbarung für HVV-Beitritt

Kommunen unterzeichnen Finanzierungsvereinbarung für HVV-Beitritt

Angehende Landwirte messen sich beim Melkwettbewerb

Angehende Landwirte messen sich beim Melkwettbewerb

Zu wenig Geld für Unterrichtenden an der Volkshochschule

Zu wenig Geld für Unterrichtenden an der Volkshochschule

Kommentare