Polizei findet Mann über Handysignal

Vermisster Motorradfahrer aus Tarmstedt ist tot

Vorwerk/Buchholz - Der 68 Jahre alte Motorradfahrer aus Tarmstedt ist tot. Die Zevener Polizei suchte den Mann seit der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag.

Mit Hochdruck, und dem Einsatz eines Hubschraubers, hatte die Polizei nach dem Mann gesucht, dessen Familie der Polizei gemeldet hatte, dass er nicht zurückgekehrt sei. 

In einer Mitteilung vom Donnerstagabend bestätigte die Polizei den Fund des verstorbenen 68-Jährigen. Er war mit der Wand eines zurückgesetzten Gebäudes an der Großen Straße in Buchholz kollidiert.

Gefunden wurde der Mann, nachdem ein Ortungsteam der Polizei das Handysignal des Vermissten aufnehmen konnte. Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Einsatzkräfte davon aus, dass der 68-Jährige in einer Kurve geradeaus gefahren ist, wobei er einen Zaun durchbrach und gegen das Haus fuhr. Von einem Fremdverschulden sei derzeit nicht auszugehen.

Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

ml

Rubriklistenbild: © Menker

Das könnte Sie auch interessieren

Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade

Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam

Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam

Camping-Bilder vom Freitag

Camping-Bilder vom Freitag

Meistgelesene Artikel

300 Besucher feiern den Afrika-Tag des Vereins Kinderhilfe Kenia

300 Besucher feiern den Afrika-Tag des Vereins Kinderhilfe Kenia

Hannah Mischkes Haus ist beim Hurricane Basislager für Kinder

Hannah Mischkes Haus ist beim Hurricane Basislager für Kinder

Kommentare