Polizei findet Mann über Handysignal

Vermisster Motorradfahrer aus Tarmstedt ist tot

Vorwerk/Buchholz - Der 68 Jahre alte Motorradfahrer aus Tarmstedt ist tot. Die Zevener Polizei suchte den Mann seit der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag.

Mit Hochdruck, und dem Einsatz eines Hubschraubers, hatte die Polizei nach dem Mann gesucht, dessen Familie der Polizei gemeldet hatte, dass er nicht zurückgekehrt sei. 

In einer Mitteilung vom Donnerstagabend bestätigte die Polizei den Fund des verstorbenen 68-Jährigen. Er war mit der Wand eines zurückgesetzten Gebäudes an der Großen Straße in Buchholz kollidiert.

Gefunden wurde der Mann, nachdem ein Ortungsteam der Polizei das Handysignal des Vermissten aufnehmen konnte. Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Einsatzkräfte davon aus, dass der 68-Jährige in einer Kurve geradeaus gefahren ist, wobei er einen Zaun durchbrach und gegen das Haus fuhr. Von einem Fremdverschulden sei derzeit nicht auszugehen.

Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

ml

Rubriklistenbild: © Menker

Das könnte Sie auch interessieren

Wenn sich die weißen Gassen leeren: Santorin im Oktober

Wenn sich die weißen Gassen leeren: Santorin im Oktober

Verstörter Mais und die Geheimnisse des Universums

Verstörter Mais und die Geheimnisse des Universums

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

Wenn das Zuhause die Welt ist: Wohnen als digitaler Nomade

Wenn das Zuhause die Welt ist: Wohnen als digitaler Nomade

Meistgelesene Artikel

Landesbergamt untersucht Abfälle in alten Erdgas-Fördersträngen

Landesbergamt untersucht Abfälle in alten Erdgas-Fördersträngen

Start der Ferienbetreuung für Kinder: Pilotprojekt in der Oberschule

Start der Ferienbetreuung für Kinder: Pilotprojekt in der Oberschule

Alles Paletti bei „Holzi Holz“

Alles Paletti bei „Holzi Holz“

Wahlhelfer bekommen ab der Landtagswahl mehr Geld

Wahlhelfer bekommen ab der Landtagswahl mehr Geld

Kommentare