Unfall auf K114

Tödlicher Crash im Landkreis Rotenburg: Mann kollidiert mit einem Baum

Blaulichter
+
Bei einem Unfall im Landkreis Rotenburg ist ein Mann tödlich verletzt worden.

Ein tödlicher Unfall ereignete sich am Sonntag auf der Kreisstraße 114 im Landkreis Rotenburg. Für einen Autofahrer kam jede Hilfe der Rettungskräfte zu spät.

Tarmstedt - Der Unfall ereignete sich gegen 8 Uhr morgen auf der K114 zwischen Tarmstedt und Hepstedt. Ein Mann war mit seinem Mercedes unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam, teilt die Polizei mit.

Im Seitenraum kollidierte der Mercedes mit einem Baum. Der Mann wurde durch die Wucht des Aufpralls in seinem Mercedes eingeklemmt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Der Mann starb noch an der Unfallstelle zwischen Tarmstedt und Hepstedt. Die Polizei Rotenburg schätzt den Sachschaden auf rund zehntausend Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Mit dem 22-Tonnen-Maishäcksler auf dem Acker unterwegs

Mit dem 22-Tonnen-Maishäcksler auf dem Acker unterwegs

Mit dem 22-Tonnen-Maishäcksler auf dem Acker unterwegs
Nach Verwüstungen in der Sporthalle: Schadenshöhe könnte noch steigen

Nach Verwüstungen in der Sporthalle: Schadenshöhe könnte noch steigen

Nach Verwüstungen in der Sporthalle: Schadenshöhe könnte noch steigen
Heidi Röhrs aus Hemslingen: 30 Jahre Engagement, 30 Jahre Geduld

Heidi Röhrs aus Hemslingen: 30 Jahre Engagement, 30 Jahre Geduld

Heidi Röhrs aus Hemslingen: 30 Jahre Engagement, 30 Jahre Geduld
Der Rudolf-Schäfer-Verein zögert noch

Der Rudolf-Schäfer-Verein zögert noch

Der Rudolf-Schäfer-Verein zögert noch

Kommentare