Verkehrsunfall

Nach Unfall auf L133: Verursacher fährt einfach weiter 

Tarmstedt/Grasberg - Auf der Landstraße 133 zwischen den Orten Tarmstedt und Grasberg ist es am Sonntag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Das teilt die Polizei am Montag mit. 

Der Unbekannte fuhr gegen 14.05 Uhr auf der Bremer Landstraße in Richtung Tarmstedt. Kurz vor einer leichten Rechtskurve überholte er ein vor ihm fahrendes Auto. Der zweite Unfallbeteiligte kam dem überholenden Wagen entgegen und musste diesem ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Auto und kam erst leicht nach rechts und anschließend nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen schlug in dem angrenzenden Feld auf und kam hier zum Stillstand. 

Der Autofahrer wurde leicht verletzt. An seinem Pkw entstand Sachschaden, er war nicht mehr fahrbereit, so ein Sprecher der Polizei. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder sich um den Verletzten zu kümmern. 

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Zeven unter der Telefonnummer 04281 93060 oder ihrer örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Meistgelesene Artikel

Visselhöveder findet Riesenboviste

Visselhöveder findet Riesenboviste

Verkauf verzögert sich

Verkauf verzögert sich

Edeltraut Rath zeigt ihre Ausstellung „Elementarteilchen“

Edeltraut Rath zeigt ihre Ausstellung „Elementarteilchen“

Familie Kaiser landet auf Platz eins bei „Deutschlands schönstes Wohnprojekt“

Familie Kaiser landet auf Platz eins bei „Deutschlands schönstes Wohnprojekt“

Kommentare