Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik

Tafelrunde serviert Wilhelm Busch

+
Landrat Hermann Luttmann (v.l.), IHK-Präsident Lothar Geißler und Dr. Karsten Müller-Scheeßel (r.) vom Kuratorium der Niedersächsischen Tafelrunde begrüßten als Referenten gestern Abend im Heimathaus den Vorsitzenden der IHK Oldenburg, Gert Stuke (3.v.l.), Prof. Dr. Hans Joachim Neyer (3.v.r.) und Hermann Bohlmann.

Rotenburg - Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen.

Der Vorsitzende des Kuratoriums erinnerte in seiner Begrüßung daran, dass der Erlös der Tafelrunde vom vergangenen Jahr – 3 000 Euro – dem Scheeßeler Heimatverein für die Restaurierung von Bildern des bekannten Plakatmalers Heinz Vehling übergeben worden sei. Der Erlös des gestrigen Abends ist für die Renovierung des Rudolf-Schäfer-Hauses in Rotenburg bestimmt.

Der Maler, Karikaturist und Dichter Wilhelm Busch stand im Mittelpunkt der Niedersächsischen Tafelrunde 2013. Karsten Müller-Scheeßel zitierte den Urvater des Comic und schloss eigene Verse in Busch-Marnier an. Damit leitete er auch zum Festvortrag über, für den der ehemalige Leiter des Wilhelm-Busch-Museums in Hannover, Prof. Dr. Hans Joachim Neyer gewonnen werden konnte. Der wiederum berichtete eingangs seines humorvollen, mit zahlreichen Textstellen aus den Werken Wilhelm Buschs gespickten Vortrag von einer Familienzusammenführung der ganz besonderen Art. Erstmals nach 45 Jahren habe seinen Cousin Karl-Hans Keller aus Bothel gestern Abend im Heimathaus wiedergesehen.

Neyer leitete das Wilhelm-Busch-Museum in Hannover seit 1994, das die wohl weltgrößte Sammlung von Karikaturen beherbergt. Aus diesem reichen Fundus wusste der Referent gleichermaßen kompetent wie unterhaltsam zu schöpfen. Dabei ließ er einen tiefen Blick auf die Buschsche Sicht der Dinge zu. Der Maler und Dichter begann seine künstlerische Karriere nach abgebrochenem Maschinenbaustudium, verdingte sich bei den „Fliegenden Blättern“, dem ersten humoristischen Wochenblatt in Deutschland. Der, auch wirtschaftliche Erfolg stellte sich nach kargen Anfangsjahren später ein. Die Bekanntheit wuchs, deutsche Auswanderer in Amerika nahmen seinen Comic-Stil auf, Walt Disney entwickelte ihn weiter und immer unter dem Motto: „The Germans love the .,Schadenfreude‘ “. Neyer versuchte die erotischen, mehr oder weniger versteckten Anspielungen in Buschs Werken herauszuarbeiten, die zeitweise auf dem Index standen und ihm dem Vorwurf einbrachten, Pornographisches abzuliefern.

Niedersächsische Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus

Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein
Trotz grassierender Grippe und zu erwartendem hochklassigen Fußball im TV konnte Dr. Karsten Müller-Scheeßel gestern Abend rund 160 prominente Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zur Niedersächsischen Tafelrunde im Rotenburger Heimathaus begrüßen. © Goldstein

Fester Bestandteil der Niedersächsischen Tafelrunde ist das nachbarschaftliche Grußwort, das gestern Gert Stuke, Präsident der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer, beisteuerte. Die geistliche Nachlese hielt auf Platt der Seemannspastor i.R. Hermann Bohlmann aus Schiffdorf. Das Drei-Gänge-Menü wurde vom Team des Jeddinger Hofes aufgetragen. Der Tradition gehorchend beschloss das gemeinsame Singen des Niedersachsen-Liedes den geselligen Abend im Heimathaus. · sf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bayern-Start mit Pflichtsieg - Chancenwucher gegen Belgrad

Bayern-Start mit Pflichtsieg - Chancenwucher gegen Belgrad

Leverkusen mit peinlichem Auftakt-Patzer gegen Lok Moskau

Leverkusen mit peinlichem Auftakt-Patzer gegen Lok Moskau

Trump greift zu noch härteren Sanktionen gegen den Iran

Trump greift zu noch härteren Sanktionen gegen den Iran

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Meistgelesene Artikel

Chaotische Zustände in Kita: Landesjugendamt schreitet in Brockel ein

Chaotische Zustände in Kita: Landesjugendamt schreitet in Brockel ein

Tempo 70 auf der Straße zwischen Wohlsdorf und Bartelsdorf?

Tempo 70 auf der Straße zwischen Wohlsdorf und Bartelsdorf?

Mitschmettern auf Platt

Mitschmettern auf Platt

Kriete-Kanzlei droht mit Klage

Kriete-Kanzlei droht mit Klage

Kommentare