DRK-Verkaufsabsichten vorerst auf Eis / Drei Wohnungen für Flüchtlinge

Stadt braucht alten Bahnhof

Der alte Bahnhof dient in den kommenden Monaten wieder vermehrt Flüchtlingsfamilien als Unterkunft. ·
+
Der alte Bahnhof dient in den kommenden Monaten wieder vermehrt Flüchtlingsfamilien als Unterkunft. ·

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Lange Zeit stand der alte Visselhöveder Bahnhof, der seit seiner Ausmusterung dem DRK-Kreisverband Rotenburg gehört, zum Verkauf. Aber so richtig anbeißen wollte offenbar kein Interessent. „Aktuell haben wir ihn aus dem Angebot genommen“, so DRK-Vorsitzender Klaus Borchardt. Wohl auch aus dem Grund, weil die Stadt Visselhövede die im Haus befindlichen Wohnungen für Flüchtlinge benötigt.

Vor einigen Jahrzehnten hatte der Kreisverband den Bahnhof und auch die Nebengebäude von der Bahn erworben. Lange Zeit ein Geschäft mit Rendite, denn sowohl die Rettungswache als auch der Visselhöveder DRK-Ortsverein zahlte regelmäßig Miete. Die oben liegende Wohnung diente schon damals der Stadt zur Unterbringung von Flüchtlingsfamilien. Das Nebengebäude musste vor Jahren dem neuen Holzverladebahnhof weichen. Durch eine Umstrukturierung im Rettungswesen wurde die Wache 2013 in einen Neubau an der Nindorfer Straße verlegt, vorher kündigte auch der Ortsverein sein Mietverhältnis und zog mit dem Seniorentreff und der Kleiderkammer in ein eigenes Haus.

Der DRK-Kreisverband versuchte in den vergangenen Monaten, das große Haus zu verkaufen. „Aber „das funktionierte nicht so recht“, so Klaus Borchardt, der jetzt froh ist, dass die Stadt erhöhten Bedarf angemeldet hat.

„Insgesamt befinden sich drei Wohnungen in dem Gebäude“, informiert Heiko Grünhagen von der Stadtverwaltung, zu dessen Aufgaben es zählt, Flüchtlinge adäquat unterzubringen. Zwar blieb der angekündigte Ansturm von syrischen Familien bisher aus, aber im Rathaus ist man zufrieden, dass genügend Räumlichkeiten für den Fall der Fälle zur Verfügung stehen. „Im Augenblick haben wir unsere Quote, die wir vom Landkreis zugewiesen bekommen, von 17 Flüchtlingen erfüllt“, erläutert Grünhagen. Ihm sei angekündigt worden, dass sich die Quote spätestens im dritten Quartal des Jahres erhöhen werde. „Darum ist es sehr gut, dass wir mit dem DRK hervorragend zusammenarbeiten“, betont Grünhagen. Und so hat der alte Bahnhof doch noch eine Aufgabe. · jw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Ein paar Prozent Ungeimpfte bleiben

Ein paar Prozent Ungeimpfte bleiben

Ein paar Prozent Ungeimpfte bleiben
Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes

Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes

Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes
Weg frei für Kalandshof-Quartier

Weg frei für Kalandshof-Quartier

Weg frei für Kalandshof-Quartier
Visselhövedes Bürgermeisterkandidaten auf dem Podium

Visselhövedes Bürgermeisterkandidaten auf dem Podium

Visselhövedes Bürgermeisterkandidaten auf dem Podium

Kommentare