Gesund-Region startet neue Vortragsreihe / Auftakt mit Traumforscherin Ortrud Grön in Hellwege

Sprache der Träume verstehen

Ortrud Grön erforscht seit fast 40 Jahren die Bedeutung von Träumen.

Sottrum - HELLWEGE (sbo) · In die Welt der Träume können Interessierte am Donnerstag, 10. März, in Hellwege eintauchen. Für 20 Uhr lädt die Gesund-Region Wümme-Wieste-Niederung zu einem Vortragsabend mit der Traumforscherin Ortrud Grön in das Kultur- und Heimathaus ein – und gibt damit den Startschuss für eine geplante Reihe zum Thema „Gesundheitsvor- und -fürsorge“.

Ortrud Grön repräsentiere ein ganzheitliches Gesundheitsverständnis, wie es in der Gesund-Region bestehe und in den kommenden Jahren kontinuierlich in allen Lebensbereichen Raum greifen soll, so die Organisatoren. „Träume sind rätselhafte Botschaften der Psyche. Um sie zu verstehen, muss man die Gleichnissprache der Träume lernen“, sagt die 83-jährige Ärztin, Psychotherapeutin und Traumforscherin Ortrud Grön. Durch Träume könne man sich unbewusst gebliebene Lebensmuster und Verhaltensweisen bewusst machen.

Durch den inzwischen verstorbenen Psychologen und Philosophen Karlfried Graf Dürckheim kam Grön erstmals mit der Traumanalyse in Kontakt. Seither hat sie die Faszination von Traumbildern nicht mehr losgelassen, sodass Grön seit fast 40 Jahren ihre Bedeutung erforscht und veröffentlicht. Auch ihre eigenen Träume schreibt sie seit Jahrzehnten auf. Es dürften mittlerweile Tausende sein, die unzählige Ordner füllen.

Der Traum, der ihr Leben nach eigenen Aussagen am stärksten geprägt hat, war allerdings ein erschreckender: Darin betritt die gebürtige Berlinerin ihren Pferdestall. Alle Pferde sehen müde und krank aus. Auch ihr eigenes Tier ist abgemagert und verlaust. Als sie sich beim Rausgehen nochmal umschaut, brennt der Stall lichterloh.

In der gleichnishaften Betrachtung versteht die Expertin, dass ihr krankes Pferd ein Anteil von ihr ist. „Was um Himmelswillen war in mir so verlaust? War mein Gefühlsleben so krank?“, fragte sie sich. Das Feuer deute an, dass das Alte in ihr zu Asche werden müsse, bevor Neues entstehen könne. Diese stark verkürzte Zusammenfassung gebe aber nur eine erste Vorstellung davon, wie die Traumanalyse funktioniere.

Landauf, landab hat Grön in Funk, Fernsehen und Magazinen ihre Arbeit vorgestellt. In der Fachwelt hat sie sich insbesondere im Bereich der Gesundheitsvor- und -fürsorge einen Namen gemacht. So erhielt sie beispielsweise eine Einladung zu den „Goldegger-Dialogen“ im Salzburger Land, eine Veranstaltung die unter anderem von der dortigen Ärztekammer initiiert wurde und die sich mit der Gesundheit von Körper, Geist sowie Seele befasst.

Nicht zuletzt gründete Ortrud Grön in den 60er Jahren die „Lauterbacher Mühle“, eine ganzheitlich orientierte Klinik für Herz-Kreislauferkrankungen an den Osterseen in Bayern, die heute zu den renommiertesten Häusern in Deutschland zählt.

Wer mehr über ihre Arbeit und die Traumanalyse erfahren möchte: Der Eintritt zum Vortragsabend kostet sechs Euro, ermäßigt vier Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

95 Prozent Omikron im Landkreis

95 Prozent Omikron im Landkreis

95 Prozent Omikron im Landkreis
635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg
Wie bei Oma und Opa

Wie bei Oma und Opa

Wie bei Oma und Opa
Nartumerin Corinna Drewes will das Stofftaschentuch wieder aufleben lassen

Nartumerin Corinna Drewes will das Stofftaschentuch wieder aufleben lassen

Nartumerin Corinna Drewes will das Stofftaschentuch wieder aufleben lassen

Kommentare