TSV Stuckenborstel feiert dieses Jahr seinen 30. Geburtstag / Seit der Gründung auf Wachstumskurs

Sport-Angebot für jedes Alter

Der Festausschuss des TSV Stuckenborstel freut sich schon auf das Jubiläumsfest.

Sottrum - STUCKENBORSTEL (ho) · Sport vor Ort: Dieser Wunsch war vor rund drei Jahrzehnten für knapp 30 Bürger aus Stuckenborstel der Anlass, sich bei Brigitte Könsen zu treffen, um über eine Vereinsgründung zu diskutieren. Das Gründungsprotokoll wurde dann am 20. Oktober 1980 im „Stuckenborsteler Hof“ unterschrieben.

Unter dem Motto „Platz ist in der kleinsten Hütte“ fanden die Übungsabende für Tischtennis und Damengymnastik in den ersten Jahren im Gruppenraum des Kindergartens „Kunterbunt“ statt. Zusätzlich gehörte noch Fußball zu den Angeboten des jungen Vereins. Schon von Anfang an waren zudem die Sommerfeste ein fester Bestandteil des Vereinslebens.

Irgendwann wurde die Hütte jedoch zu klein, und in Sottrum waren die Kapazitäten bereits ausgelastet. Zuerst war ein Anbau an den Kindergarten im Gespräch, für den die Zeichnungen schon fix und fertig waren. Dann wurde aber die Mühle geschlossen, und ein Teil des Grundstücks stand zum Verkauf. „Das war unser Glück“, meint Übungsleiterin Elfi Jünemann, die von Anfang an dabei ist.

Um das Anliegen zu untermauern, wurden im ganzen Ort Unterschriften gesammelt. Viel Überzeugungsarbeit war bei den öffentlichen Trägern notwendig, bevor die Turnhalle 1990 in ihrer jetzigen Größe eingeweiht werden konnte. Eingebaut wurde gleich ein großer Spiegel, der heute noch sehr gefragt ist. „Ich bin froh, dass Elfi Jünemann damals den Weitblick hatte und auf den Spiegel bestanden hat“, lobt Hans-Jürgen Brandt, seit 1998 Vorsitzender des Vereins.

Mit der Halle erlebte der TSV einen wahren Mitgliederboom. Auch das Angebot konnte deutlich ausgeweitet werden. Inzwischen ist für die rund 320 Mitglieder, die auch aus den umliegenden Orten kommen, mit Tischtennis, Judo, Badminton, Turnen und Gymnastik für jedes Alter, Tanzgruppe, Fitness für 50+ und der Kampftechnik Capoeira für jeden Geschmack etwas dabei. Vor knapp zehn Jahren wurde die Sporthalle sogar noch um einen Anbau für die zahlreichen vereinseigenen Geräte erweitert.

Der bevorstehende 30. Geburtstag soll natürlich gebührend gefeiert werden. Dafür gründete sich vor gut einem Jahr ein Festausschuss, in dem Barbara Brandt, Bertin Gahr, Rosi Gässler, Elfi Jünemann, Marianne Ziegert, Sylvia Böhrs, Hans-Jürgen Brandt, Brigitte Könsen, Hartmut und Marlies Voigt, Heino Küsel sowie Beate Kahrs mitarbeiten. Da die Idee zur Vereinsgründung in der Gaststätte von Brigitte Könsen gereift war, stellte sie – obwohl die Lokalität nicht mehr geöffnet ist – die Räume für die Arbeitstreffen zur Verfügung. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Festausschuss hat für das Wochenende vom 27. bis 29. August ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Großübung von Polizei und Rettungsdienst an BBS in Dauelsen

Großübung von Polizei und Rettungsdienst an BBS in Dauelsen

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

Berlin will erstmals explodierende Mieten einfrieren

Berlin will erstmals explodierende Mieten einfrieren

Landwirte aus Verden nehmen an bundesweitem Protest teil

Landwirte aus Verden nehmen an bundesweitem Protest teil

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr Waffensen übernimmt Gerätehaus

Feuerwehr Waffensen übernimmt Gerätehaus

Landwirte aus dem Landkreis beteiligen sich an großer Protestaktion

Landwirte aus dem Landkreis beteiligen sich an großer Protestaktion

Westerescher Kinderfeuerwehr „Die Westerlöschis“ geht an den Start

Westerescher Kinderfeuerwehr „Die Westerlöschis“ geht an den Start

Noch eine Chance - Visselhöveder erhält Bewährungsstrafe

Noch eine Chance - Visselhöveder erhält Bewährungsstrafe

Kommentare