Zwischen Ahausen und Unterstedt

Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Kreisstraße 217 zwischen Ahausen und Unterstedt sind gestern Mittag zwei Frauen schwer verletzt worden. - Foto: Röhrs

Ahausen/Unterstedt - Auf der Kreisstraße 217 zwischen Ahausen und Unterstedt ist es am Donnerstagmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 11.50 Uhr stießen zwei Fahrzeuge frontal zusammen.

Das teilt der Pressesprecher der Polizeiinspektion Rotenburg, Heiner van der Werp, auf Nachfrage der Kreiszeitung mit. Die 60-jährige Fahrerin eines roten Opel Astra aus Rotenburg und eine 58-jährige Ahauserin in einem silbernen Toyota Prius sind dabei in ihren Autos eingeklemmt und schwer verletzt worden, heißt es weiter.

Beide Frauen seien aber ansprechbar gewesen. Die Feuerwehren aus Ahausen und Unterstedt rückten mit insgesamt 20 Einsatzkräften an, um die beiden Verletzten aus ihren Autos zu befreien. Sie kamen anschließend in das Rotenburger Diakonieklinikum.

Wie es zu dem Unfall gekommen ist, konnte die Polizei noch nicht abschließend feststellen. An beiden Fahrzeuge ist ein Totalschaden entstanden, die Beamten schätzen den entstandenen Schaden insgesamt auf etwa 10.000 Euro. Die Feuerwehr musste Bindemittel einsetzen, um auslaufenden Treibstoff aufzunehmen. - mro/jet

Mehr zum Thema:

Sportlerwahl in Rotenburg

Sportlerwahl in Rotenburg

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Meistgelesene Artikel

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Rauchentwicklung im ICE - Zug mit 70 Fahrgästen in Rotenburg gestoppt

Rauchentwicklung im ICE - Zug mit 70 Fahrgästen in Rotenburg gestoppt

Ein Schauspiel in neun Akten

Ein Schauspiel in neun Akten

Feuerengel feiert Geburtstag in Scheeßel

Feuerengel feiert Geburtstag in Scheeßel

Kommentare