Zwei Ruhestörer aus Sottrum landen in Gewahrsam

Polizei stoppt Feiernde

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Sottrum - Eine widerspenstige Feiergemeinde hat die Polizei in der Nacht zu gestern in Sottrum aufgelöst. Nach Angaben der Beamten sei gegen 1.30 Uhr der Rotenburger Polizei ruhestörender Lärm von einer Geburtstagsfeier aus einer Wohnung in der Straße An der Bahn gemeldet worden. Eine Streifenbesatzung sei angerückt und wollte für Ruhe sorgen. Die Verursacher des Lärms fühlten sich aber offensichtlich in der Überzahl. Sie reagierten gegenüber den Beamten äußerst aggressiv und machten keinen Hehl daraus, dass sie auch in dieser Lautstärke weiterfeiern wollten, heißt es im Polizeibericht. Die Polizisten riefen daraufhin eine Festnahmeeinheit, die beim Hurricane eingesetzt war, um Verstärkung. Die für besondere Einsätze geschulte Truppe fuhr nach Sottrum und rückte das Kräfteverhältnis wieder gerade, heißt es. Ergebnis der aus dem Ruder gelaufenen Geburtstagsfeier: Drei Ruhestörer mussten eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, zwei von ihnen behielt die Polizei in Gewahrsam. Zudem wird wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs, des Widerstandes gegen Polizeibeamte und wegen Beleidigung ermittelt.

mk

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Grenze der Landkreise Rotenburg und Verden ändert sich

Grenze der Landkreise Rotenburg und Verden ändert sich

Kommentare