Zeitlicher Aufwand ist zu groß

Bischof legt sein Amt nieder

+
Hans-Jürgen Krahn (r.) kann die Entscheidung von André Bischof verstehen.

Sottrum - André Bischof zieht die Notbremse, wie er selbst sagt und tritt von seinem Ehrenamt als Gemeindedirektor in Sottrum zurück. „Ich habe das Amt unterschätzt“, gibt Bischof zu.

Der zeitliche Aufwand, den das Amt des Gemeindedirektors – mit zahlreichen Abendterminen – mit sich bringt, hat auch vor der Familie nicht Halt gemacht. „Bevor meine Familie darunter leidet, musste ich jetzt die Notbremse ziehen“, so der Familienvater. Nun hofft er, wieder mehr Zeit für seine Hauptarbeit als Abteilungsleiter für Interne Dienste zu haben. Bürgermeister Hans-Jürgen Krahn (CDU) macht sich nun im Rathaus auf die Suche nach einem Nachfolger. Dieser kann aus dem Rat oder der Verwaltung kommen. „Ich finde es ist eine große Geste von André Bischof, dass er zugibt, dass er sich den Posten anders vorgestellt hat“, betont Krahn. Außerdem habe er als Bürgermeister eine Verantwortung gegenüber der Person des Gemeindedirektors. Ein Schnellschuss bei der Neubesetzung der Position sei jetzt der falsche Weg. „Wir müssen eine langfristige Lösung finden.“

Das ist auch für André Bischof wichtig, der betont: „Ich werde nicht sofort meinen Stift fallen lassen.“ Zwar würde er sich freuen, wenn die Nachfolge schnell geregelt würde, doch ein Übergang wie von Markus Luckhaus auf ihn selbst im Frühjahr 2014 ist keine Option. „Das ging damals alles zu schnell.“ Es müsse einen richtigen Übergang geben, damit sich der neue Gemeindedirektor einfinden kann. „Ich werde ihm nicht einfach die Sachen vor die Füße werfen. Das ist nicht meine Art“, macht Bischof deutlich. Wie schnell sich jemand für die Stelle finden lässt, bleibt abzuwarten. Krahn will der Entscheidung Zeit geben. jet

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Kommentare