Zweitägiger Markt an der Wieste mit abwechslungsreichem Programm / Aktionen für Groß und Klein

Viel Bewegung und Informationen

+
23 Fahrräder kamen unter den Hammer.

Sottrum - Von Tobias Woelki. Auktionator Jürgen Schlusnus fuchtelte mit dem Zeigefinger herum: „Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten – verkauft für fünf Euro“, hallte es von der Bühne. Wie in den vergangenen Jahren wurden während des Sottrumer Markts an der Wieste wieder Fund-Fahrräder versteigert, die der Bauhof in den vergangenen zwölf Monaten eingesammelt hatte.

Als die Auktion begann, füllte sich schnell der mit weißem Sand ausgestattete Platz vor der Bühne. Vor mehr als 100 Gästen brachten Schlusnus und Matthias Röhrs von der Verwaltung mit einer großen Portion Humor 23 Räder unter die Leute.

Kunst, Feuerwehr, Sport

Und davon gab es am Wochenende einige, die das bunte Treiben miterleben wollten. Am ersten Tag war der Besuch noch ein bisschen verhalten, nur in den Abendstunden wollten einige hundert Besucher das Mickie Krause-Double Christian Camper hören. Am Sonntag strömten die Besucher auf den Marktplatz, um auch das attraktive Bühnenprogramm zu bestaunen.

Auftritt „Uni4Cycle“ aus Waffensen.

Der Sottrumer Künstler und Ex-Bürgermeister Franz Brettmann nutzte die Gelegenheit, um seine Bilder in der Scheune auszustellen. Zugleich ließ er sich von Interessierten über die Schulter schauen. „Ich besitze mehr als 700 Exponate. Die sind natürlich nicht alle gerahmt. Am liebsten male ich Aquarelle, weil ich Ölfarben nicht mehr mag“, berichtete Brettmann. „Ich male alles, was mir gefällt, meistens aber regionale Motive oder Motive aus der Schifffahrt. Und natürlich Portraits.“

Fahrradversteigerung auf dem Sottrumer Markt

Auf dem Kirchenvorplatz animierte der TV Sottrum zahlreiche Marktbesucher zu Spielen. „Wir haben vom Niedersächsischen Turnerbund das Spielemobil ausgeliehen und zeigen Turnspiele wie Faustball, Schleuderball, Prellball oder Korbball“, sagte Volker Heinze vom TV Sottrum. Die Ortsfeuerwehr Sottrum informierte über ihre Aufgaben und stellte die erste Sottrumer Motorspritze aus den 1930er Jahren aus. „Wir zeigen unsere unterschiedliche Einsatzbekleidung im Brandfall oder bei Gefahrguteinsätzen“, schilderte Ausbilder Andre Otterstedt von der Ortsfeuerwehr Sottrum.

Am Sonntag war der Marktplatz rappelvoll.

An seinem Stand bot der Sottrumer Jugendtreff eine Kunstaktion an. „Alte Schallplatten werden mit Farbe besprüht und bekommen so schöne Motive. Die Kinder freuen sich, weil sie schnell ein Erfolgserlebnis haben“, sagt Fabian Golly vom Jugendtreff. Die Phoenix-Cheerleader des TV Sottrum waren ebenfalls präsent. „Anfang Juli reisen wir zur Europameisterschaft mit 18 Jugendlichen und zwei Betreuern nach Zagreb. Wir sind schon ganz gespannt“, sagte Phoenix-Sprecherin Lydia Willenbrock.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

Tausende Besucher bei neunter Auflage von „La Strada unterwegs“ in Rotenburg

Tausende Besucher bei neunter Auflage von „La Strada unterwegs“ in Rotenburg

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

Richter kassieren Girl-Urteil

Richter kassieren Girl-Urteil

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Kommentare