Vollsperrung der Hansalinie bei Stuckenborstel

Unfall auf der A1: Lkw walzt Mittelschutzplanke nieder

+
Ein Lkw hat ist auf der A1 in die Mittelschutzplanke gekracht. 

Stuckenborstel - Ein schwerer Lkw-Unfall hat am Donnerstagmorgen zu starken Verkehrsbehinderungen auf der A1 gesorgt. Der Fahrer des Lastwagens wurde dabei verletzt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Gegen 6.30 Uhr fuhr ein Lkw-Fahrer von Bremen aus kommend in Fahrtrichtung Hamburg. Kurz hinter der Anschlussstelle Stuckenborstel habe er einem Fahrzeug ausweichen müssen - so schilderte es der Fahrer der Autobahnpolizei. Dabei geriet der Lkw links von der Fahrbahn ab, walzte mehrere Dutzend Meter der Mittelschutzplanke nieder und kam schließlich auf der linken Spur zum Stehen. 

Bei dem Unfall wurden zahlreiche Fahrzeugteile und Erde auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Mehrere Autofahrer mussten eine Vollbremsung einleiten, dabei krachten drei Fahrzeuge ineinander.

Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Die Insassen der Autos kamen mit dem Schrecken davon.

Da große Mengen Diesel ausliefen, musste die Feuerwehr anrücken. Jedoch konnten die Helfer nur noch wenig Treibstoff umpumpen. Hunderte Liter ergossen sich über die Fahrbahn. Die Feuerwehr versperrte Gullideckel mit Erde und Streute die Einsatzstelle mit Bindemittel ab.

Für eine Stunde musste die Hansalinie in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Anschließend rollte der Verkehr jeweils auf einer von drei Spuren an der Unfallstelle vorbei. Es kommt aktuell zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Diese werden zumindest in Fahrtrichtung Hamburg für die aufwendige Bergung des verunglückten Lkw noch mehrere Stunden andauern. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 100.000 Euro - cb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

Meistgelesene Artikel

Feuerwehren gefordert: Bahndamm und Wald brennen

Feuerwehren gefordert: Bahndamm und Wald brennen

„Das ist ein richtiges Elend“

„Das ist ein richtiges Elend“

Stadt Rotenburg ehrt „stille Stars“

Stadt Rotenburg ehrt „stille Stars“

„Kinder sollten sich ausprobieren“

„Kinder sollten sich ausprobieren“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.