Unfall bei Stuckenborstel

Gespann gerät auf der A1 ins Schleudern

Stuckenborstel - Hoher Sachschaden ist das Resultat eines Unfalls am vergangenen Wochenende auf der A1. In Höhe der Rastanlage Grundbergsee-Nord kam ein Gespann ins Schleudern und geriet außer Kontrolle.

Der beschädigte Audi.

Ein 52-jähriger Autofahrer aus dem Rhein-Lahn-Kreis war nach Polizeiangaben mit seinem Audi, einem Fahrzeuganhänger und einem aufgelandenen VW Transporter auf dem Heimweg in Richtung Süden. Den Transporter hatte der Mann gerade gekauft. Kurz vor der Rastanlage kam der 52-Jährige mit seinem Gespann ins Schleudern. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die Seitenschutzplanken. Durch die Wucht des Aufpralls löste sich die komplette Ladefläche mit dem geladenen Transporter vom Anhänger und kippte auf die Autobahn.

Dort rutschte das Fahrzeug auf der Seite liegend noch fünfzig Meter weiter. Am Audi, dem Anhänger und dem gekauften VW Transporter entstand erheblicher Sachschaden. Auch die Fahrbahn und die Seitenschutzplanken wurden in Mitleidenschaft gezogen. Für die notwendigen Reinigungs- und Reparaturarbeiten musste der Hauptfahrstreifen mehrere Stunden gesperrt werden. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand.

Mehr zum Thema:

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Felix Kroos bei Union Berlin

Felix Kroos bei Union Berlin

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Meistgelesene Artikel

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare