Turngruppen des TV Sottrum zeigen Akrobatik

Weltpremiere in blauen Badeshorts

+
Letzte Vorbereitungen vor dem Auftritt der Pinguine.

Sottrum - Eine bessere Werbung in eigener Sache ist wohl kaum möglich: Für zwei Stunden begeisterten die Turngruppen des TV Sottrum, beim Schauturnen die Zuschauer. Die Gäste honorierten die Leistung mit viel Applaus.

Dieses Mal stand die Veranstaltung unter dem Motto „Die Welt der Fantasie“. Wer kennt sich besser mit dem Thema aus als Peter Pan? „Ich bin an Fenstern vorbei geflogen und habe viele Kinder vor Fernsehern gesehen. Fantasie gab es dort nicht, aber ohne sie kann ich nicht zurück ins Nimmerland“, erzählte Svenja Reiter im grünen Peter Pan Kostüm. Zu allem Unglück habe sie auch noch Glöckchen verloren und keinen Feenstaub mehr. „Da habe ich Silke Röhrs und Silvia Plaschke getroffen, die mir vom Schauturnen erzählt haben“, erklärte Reiter weiter. Zusammen mit den Teilnehmern machte sie sich auf die Suche.

Den Auftakt beim Turnen übernahm die Behindertensportgruppe von Dorothee Heinze, bevor die Sportflöhe von Silke Röhrs als Pinguine verkleidet durch die Halle watschelten.

Auch die Eltern-Kind-Gruppen hatten ihrer Fantasie bei den Kostümierungen freien Lauf gelassen. Kunterbunte Bewegungen mit Einrad und Trampolin gab es bei der Freitagssportgruppe zu bestaunen, während die „Dance4you“ und „Dance Victimes“ als Piraten daherkamen.

Eine Weltpremiere präsentierte das Power Men Team, das während des Schauturnens auch für Auf- und Abbau zuständig war, mit ihrem Synchronschwimmen. In ihren hellblauen Badeshorts zeigten sie so manches Kunststück. Für einen perfekten Auftritt „im Wasser“ durften bei den Schwimmern die obligatorischen Nasenklammern nicht fehlen.

Schauturnen in Sottrum

„Jetzt kommt das Beste am Norden“, kündigte Silke Röhrs an. Nur einige Sekunden später wurde klar, was damit gemeint war: Die acht Schwimmer „tauchten“ für einen Augenblick hinter Turnkästen hervor, um, genauso wie damals das Walross Antje, Wasser aus dem Mund zu pusten. Damit hatten sie endgültig die Herzen der Zuschauer erobert.

Mindestens genauso viel Zuspruch erhielt die Gruppe Akro al dente von Susanne Schwarzer, die mit ihrer Akrobatik-Darbietung für Staunen sorgte. Auch die Cheerleading-Gruppe Phoenix begeisterte. Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung hatte Peter Pan genug Fantasie erleben dürfen. Diese reichte – mit Hilfe des Power Men Team – zum Fliegen für eine Runde durch die Sporthalle aus. Ob Peter Pan wirklich ins Nimmerland zurückgekehrt ist, ist nicht bekannt.

ho

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Meistgelesene Artikel

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Schneller, höher, weiter zum Sportabzeichen

Schneller, höher, weiter zum Sportabzeichen

Meyerhof-Apotheke: Die Nachfolger stehen bereit

Meyerhof-Apotheke: Die Nachfolger stehen bereit

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Kommentare