Autobahn zwischen Stuckenborstel und Posthausen gesperrt

A1: 74-Jähriger bei tragischem Unfall getötet

+
Als ein Mann auf der Autobahn ausstieg, wurde er von einem Pkw erfasst.

Stuckenborstel - Ein 74 Jahre alter Autofahrer aus der Samtgemeinde Sittensen ist am Mittwochmorgen bei einem tragischen Verkehrsunfall auf der A1 zwischen der Rastanlage Grundbergsee und der Anschlussstelle Stuckenborstel getötet worden.

Gegen 9.30 Uhr war es auf der Richtungsfahrbahn Bremen zunächst zu einem gewöhnlichen Auffahrunfall gekommen, teilt die Polizei mit. Der Fahrer eines Mercedes Sprinter war auf das vor ihm fahrende Pkw-Anhänger-Gespann des 74-Jährigen aufgefahren. Der Mann stieg an der noch ungesicherten Unfallstelle aus und wurde sofort von dem nachfolgenden VW einer Autofahrerin aus Frankfurt erfasst.

Dabei erlitt der 74-Jährige so starke Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Seine unverletzte Frau erlitt als Beifahrerin einen Schock und musste in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht werden.

Noch am frühen Mittwochnachmittag ist die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Stuckenborstel und Posthausen voll gesperrt. Die Bergungsarbeiten dauern an und die Polizei nimmt den Unfallhergang auf.

74 Jahre alter Mann stirbt auf der A1

Bereits am Dienstag gab es einen schweren Unfall auf der A1

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

A1 bis Mittwoch gesperrt: Sanierung beginnt 

A1 bis Mittwoch gesperrt: Sanierung beginnt 

Oldtimertreffen in Wittkopsbostel: Emma feiert 65. Geburtstag

Oldtimertreffen in Wittkopsbostel: Emma feiert 65. Geburtstag

Familientag zum Jubiläum: Vier Stunden Action pur

Familientag zum Jubiläum: Vier Stunden Action pur

Heimatfestival: Wie auf einem Familientreffen

Heimatfestival: Wie auf einem Familientreffen

Kommentare