Im Gemeinderat wird der Vorentwurf präsentiert

Tine-Meyer-Haus wird Dorfmittelpunkt in Horstedt

+
Die Umbauarbeiten im Tine-Meyer-Haus sollen noch in diesem Jahr beginnen.

Horstedt - Von Farina Witte. Die Gemeinde Horstedt möchte einen Dorfmittelpunkt schaffen und hat sich dafür das Tine-Meyer-Haus ausgesucht. In der ehemaligen Gaststätte ist unter anderem auch der Kindergarten untergebracht, der von dem Ausbau des Hauptgebäudes ebenfalls profitieren könnte.

Die Diele des Hauses ist noch ungenutzt und dort soll ein Mehrzweckraum entstehen. Dieser werde die ganze Breite des Gebäudes einnehmen, erklärt Horstedts Bürgermeister Michael Schröck (SPD) das Vorhaben. Zu dem Raum soll zudem eine Küche sowie Toiletten gehören. Außerdem sind für den SV Horstedt je zwei Dusch- und Umkleideräume geplant, da an das Gelände deren Fußballplatz anschließt. Der Sportverein werde sich daher auch an den Kosten für den Ausbau beteiligen, berichtet der Bürgermeister.

Mit diesem Projekt werde ein ordentlicher Treffpunkt für die Gemeinde geschaffen. „Es ist nicht nur für einen Zweck gedacht“, betont Schröck. Denkbar sei, dort eine Hortgruppe unterzubringen. Der Mehrzweckraum werde daher an die Räumlichkeiten des Kindergartens, in dem es derzeit zwei Kindergarten- und eine Krippengruppe gibt, angebunden.

Bau wahrscheinlich noch in diesem Jahr

Wenn die Ratsmitglieder den Vorentwurf auf der heutigen Sitzung abnicken, können die nächsten Schritte folgen. Schröck: „Dann können wir den Bauantrag fertigmachen.“ Anschließend gehen die Arbeiten in die Ausschreibung. Mit dem Bau, so der Bürgermeister, könne voraussichtlich in diesem Jahr begonnen werden.

Die Gesamtkosten für die Arbeiten am Tine-Meyer-Haus wurden bei Antragstellung auf 381 .000 Euro beziffert. Die Maßnahmen werden zu zwei Dritteln von der „GesundRegion Wümme-Wieste-Niederung“ gefördert.

Heimspiel für den Architekten

Joachim Krampitz betreut als Architekt das Projekt. „Für ihn ist es sozusagen ein Heimspiel“, sagt Schröck. Krampitz hat bereits den Umbau der Räume für den Kindergarten übernommen.

Bei der heutigen Ratssitzung im Dorfgemeinschaftshaus in Winkeldorf geht es im öffentlichen Teil auch um die Wegesanierung und um das Archiv der Gemeinde. Außerdem steht der Beschluss über die Satzungsänderung für die Benutzung der Feuerwehrhalle und des Dorfgemeinschaftshauses an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachensuche nach verheerendem Brücken-Einsturz in Genua

Ursachensuche nach verheerendem Brücken-Einsturz in Genua

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Essen für Kinder selbst gemacht

Essen für Kinder selbst gemacht

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Meistgelesene Artikel

„Laut & draußen“-Festival auf dem Kalandshof bleibt vom Unwetter verschont

„Laut & draußen“-Festival auf dem Kalandshof bleibt vom Unwetter verschont

Lars Kühnast und Meike Loewel holen sich die Titel

Lars Kühnast und Meike Loewel holen sich die Titel

Motorradfahrer stirbt bei Kollision in Horstedt

Motorradfahrer stirbt bei Kollision in Horstedt

Gasalarm am Brockeler Bussardweg - Baggerfahrer reißt Leitung auf

Gasalarm am Brockeler Bussardweg - Baggerfahrer reißt Leitung auf

Kommentare