„Theater 11. August“ zeigt heute „Der gute Ton“ im Schützenhaus in Taaken

Benimmregeln mit Humor

+
Sascha Hermeth (v.l.), Carolin Bebek, Faní Cazanave und Oliver Beyer Caro bereiten sich auf die Premiere vor.

Taaken - Von Jessica Tisemann. Benimmregeln stehen hoch im Kurs. Da überrascht es nicht, dass sich auch die Schauspieler der Gruppe „Theater 11. August“ genau diesem Thema in ihrer neuen Produktion widmen. Donnerstagabend ab 20 Uhr spielen Carolin Bebek, Oliver Beyer Caro, Sascha Hermeth und Faní Cazanave die Premiere von „Der gute Ton“ im Schützenhaus in Taaken. Für die Produktion sind drei der Schauspieler von weit her angereist.

Das besondere an der Theatergruppe ist, dass sie keine Stücke spielen, die es so schon gibt. Es gilt alles selbst zu erarbeiten – auch die Musik ist selbst komponiert. Regisseur Johannes Arnold zieht mit seinem Projekt Künstler aus ganz Deutschland nach Taaken. Oliver Beyer Caro, Sascha Hermeth und Faní Cazanave sind für die Produktion extra aus Berlin und Dresden angereist.

Innerhalb von sechs Wochen heißt es dann, die Szenen einzustudieren. Doch für die Profis ist das kein Problem. Da stört es auch nicht, dass die Proben in der Regel den ganzen Tag dauern – im nur wenig beheizten Raum des Schützenhauses. Daher empfiehlt der Regisseur den Besuchern warme Kleidung.

Seit fünf Jahren ist die Gruppe regelmäßig – in unterschiedlicher Besetzung – in Taaken zu Gast. Für das Thema „Benimmregeln“ hat sich die Gruppe aus einem ganz einfachen Grund entschieden: „Es ist omnipräsent in der Gesellschaft“, so Arnold. „Jeder macht sich darüber Gedanken“, ergänzt Oliver Beyer Caro.

Um sich dem Thema zu nähern hat die Gruppe im Vorfeld der Proben fleißig Benimmbücher gewälzt und die verschiedenen Blickwinkel mit aufgenommen. „Auch die Gender-Debatte spielt da mit rein“, so der Regisseur. Das Material werde daher mit einem Augenzwinkern vorgestellt. Die Schauspieler springen in ihren Rollen in jedes nur denkbare Klischee: Buisnesstyp trifft auf Lifestyle, Wissenschaftler auf Traditionsbewussten.

Bei der knapp zweistündigen Vorstellung haben knapp 55 Personen Platz. In der Pause übernimmt der Schützenverein die Bewirtung. Karten gibt es für 14 Euro (ermäßigt zehn Euro) bei Drogerie Stöver in Sottrum.

Weitere Vorstellungen sind am 3., 4., 9., 10., 11., 16., 17. und 18. Oktober jeweils ab 20 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Kommentare