30 Teilnehmer bestehen Truppmann-Ausbildung in Sottrum

Nachwuchs für die Feuerwehr

+
Fenja Lemke (v.l.), Ines Fischbach und Kim Mindermann gehören zu den 30 Feuerwehrleuten, die jetzt den ersten Teil ihrer Truppmann-Ausbildung bestanden haben.

Sottrum - Von Antje Holsten-Körner. Hassendorfs Ortsbrandmeister Bernd Rechten braucht sich derzeit keine Sorgen um mangelnden Nachwuchs zu machen: Gleich sechs Brandschützer aus seiner Ortswehr haben den ersten Teil der Truppmann-Ausbildung bestanden und stellen damit die größte Gruppe unter den 30 erfolgreichen Teilnehmern.

Mehr als 60 Stunden, dafür neun für einen Erste-Hilfe-Lehrgang, mussten investiert werden. Auf dem Programm stand, neben Theorie und Praxis, ein Ausflug an den Riegesee. „Dort wurden die Wasserentnahme am offenen Gewässer sowie Sägearbeiten geübt“, erklärte Udo Sager, der dieses Mal die Ausbildung leitete. Zum Abschluss mussten alle Feuerwehranwärter 20 Fragen aus dem Feuerwehrwesen beantworten. Außerdem gab es die Aufgabe, unter den kritischen Augen der Prüfer sowie der anwesenden Ortsbrandmeister einen dreiteiligen Löschangriff zu absolvieren.

„Ich bedanke mich, dass ihr den Weg in die Feuerwehr gefunden habt“, sagte der Kreisausbildungsleiter zum Abschluss des Lehrgangs. Ähnliche Worte fand auch Abschnittsleiter Jürgen Runge, der bei der Gelegenheit den engagierten Ausbildern dankte. „Ohne euch geht es nicht“, meinte Runge. Ein „Dankeschön“ gab es ebenfalls für Ines Fischbach und Gerhard Ring, die während des sechswöchigen Lehrgangs immer für ein aufgeräumtes Feuerwehrhaus gesorgt hatten.

Den Lehrgang bestanden: Tobias Becker, Jörn Ebeling (beide Ortswehr Ahausen), Kim Mindermann (Bötersen), Dennis Riedel (Clüversborstel), Sebastian Wolf (Eversen), Claas Rechten, Annika Sackmann, Nicola Sackmann, Niklas Vajen, Lennard Willenbrock, Steven Jäger (Hassendorf), Jan Brennecke, Maximilian Labbus (Hellwege), Ralph Illauer, Johannes Meyer (Höperhöfen), Denis Bernot, Thomas Engel, Jan Ruschmeyer (Horstedt), Jonas Cordes, Patrick Eggert, Frederik Wahlers (Reeßum), Marvin Heinrich (Schleeßel), Ines Fischbach, Robert Haupt, Lukas Lange, Fenja Lemke (Sottrum), Marcel Bruns, Matthias Meyer, Hendrik Schuhmann (Stuckenborstel) sowie der Winkeldorfer Michel Pochert. Für sie folgt jetzt eine zweijährige Ausbildung in ihrer Ortswehr.

Mehr zum Thema:

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Meistgelesene Artikel

A1 bis Mittwoch gesperrt: Sanierung im Gang

A1 bis Mittwoch gesperrt: Sanierung im Gang

Sperrung auf der A1: Wenn Mama nach dem Essen fragt

Sperrung auf der A1: Wenn Mama nach dem Essen fragt

Oldtimertreffen in Wittkopsbostel: Emma feiert 65. Geburtstag

Oldtimertreffen in Wittkopsbostel: Emma feiert 65. Geburtstag

Nach Gefahrgut-Unfall: Einsatz für die „Aufräumer“

Nach Gefahrgut-Unfall: Einsatz für die „Aufräumer“

Kommentare