Mit Motor oder mit Wasser

Stuckenborstel und Hellwege sind beim Mühlentag am Pfingstmontag dabei

+
Katharina Jäger vom Dorfverein und Hans-Richard Buthmann vom Förderkreis der Stuckenborsteler Wassermühle freuen sich auf den Deutschen Mühlentag am Montag.

Stuckenborstel/Hellwege - Von Matthias Röhrs. Die letzten Vorbereitungen laufen. Alles muss perfekt sein, wenn am kommenden Montag der Deutsche Mühlentag ansteht. Auch die alten Mühlen in Stuckenborstel und Hellwege sind mit dabei.

Wenige Tage vorher sitzt Hans-Richard Buthmann im ersten Stock der 1790 gebauten Wassermühle in Stuckenborstel. „Sie ist noch voll funktionstüchtig“, sagt er, seine Augen leuchten dabei. Die Wassermühle am Ende der Mühlenstraße ist die letzte ihrer Art. „Früher gab es fünf Mühlen an der Wieste“, erläutert der 79-Jährige. Die in Mulmshorn, Clüversbostel, Sottrum und beim Ortsteil Barkhof sind schon länger Geschichte. Am Montag werden alle Mahlgänge wieder aktiviert. Ohne Getreide allerdings, das würde zu viel Dreck machen, das Mehl unter Umständen sogar unerwünschtes Getier anlocken. „Und wer soll das am Ende wieder sauber machen?“, fragt Buthmann.

Zusatzaktionen für Kinder

Nichtsdestotrotz: Zu sehen gibt es am Montag von 11 Uhr an in Stuckenborstel dennoch so einiges. Stündlich bietet der Förderkreis der Mühle – der am Sottrumer Heimatverein angeschlossen ist – Führungen durch das historische Gebäude an. 800 Besucher kamen im vergangenen Jahr nach Stuckenborstel. In diesem Jahr können sie sich nicht nur auf die Führungen, sondern auch auf Akkordeon-Musik von „De Thüner“ aus Oyten freuen. Außerdem gibt es neben dem üblichen Kaffee und Kuchen Erbsensuppe und Bier vom Fass.

Parallel dazu veranstaltet der Dorfverein auf dem Gelände einen Flohmarkt und Kindertag. „Bewusst klein und niedlich“, wie es Katharina Jäger vom Verein formuliert. Man wolle das Mühlenfest schließlich nicht verfälschen. Für die Kinder werden dort unter anderem Schminken und eine Bastelstunde angeboten. Der Mehrgenerationenspielplatz liegt ebenfalls nebenan.

Kühe melken in Handarbeit

Auch die Hellweger sind mit dem Mühlenhof dabei. Dort hat alles 2007 mit der Idee angefangen, einen Holzbackofen zu bauen. 2008 kam dann zunächst der Ab- und Wiederaufbau der alten Mühle dazwischen, bevor 2009 der Backofen entstand. Damit die Sache rund wird, bekam der Hof im selben Jahr ein Kopfsteinpflaster.

Aus dem Holzbackofen bieten die Hellweger am Mühlentag selbst gemachten Butterkuchen an. Für musikalische Unterhaltung sorgt Günter Wellbrock mit seiner bekannten Drehorgel. Eine besondere Attraktion, so Mitorganisator Erhard Thies, wird es sein, neue und alte Melker dabei zu beobachten wie schwer es doch ist, per Hand eine Kuh zu melken. Das dürfe jeder Besucher auch selbst einmal ausprobieren.

Im Mittelpunkt steht aber natürlich der Mühlenhof selbst. Auf dem Gelände am Heimat und Kulturhaus befinden sich neben der funktionsfähigen Motormühle aus den 1930er-Jahren ein Speicher aus dem Jahre 1854, ein Wagenschauer mit etlichen alten Ackerwagen. Alles ist ab 11 Uhr zu besichtigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

Tausende Besucher bei neunter Auflage von „La Strada unterwegs“ in Rotenburg

Tausende Besucher bei neunter Auflage von „La Strada unterwegs“ in Rotenburg

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Richter kassieren Girl-Urteil

Richter kassieren Girl-Urteil

Kommentare