Sportverein Ahausen bietet erstmalig Zumba an / Viele Interessierte sind beim Training dabei

Versuchsballon ist gestartet

+
Knapp 60 Interessierte nehmen am ersten Zumba-Event in Ahausen teil.

Ahausen - Von Bettina Diercks. Einen Versuchsballon hat der Turn- und Sportverein Ahausen am Wochenende gestartet. Er hat erstmalig ein Zumba-Event angeboten. Möglich war das nur dank der neuen Turnhalle an der Grundschule. Denn zu dieser Jahreszeit präsentierte sich das vormalige Gebäude durchaus mit gerade einmal 12 Grad „eiskalt“. Erst im September vergangenen Jahres war die neue Halle eingeweiht worden.

Die Resonanz auf das für Ahausen ungewöhnliche Angebot war groß. Gut 60 Teilnehmerinnen kamen, um sich anderthalb Stunden mit dem Trendsport auseinanderzusetzen. Der Großteil von ihnen hatte bisher keine Zumba-Erfahrung. „Ich weiß ja nicht, wie euch das gegangen ist. Aber immer, wenn ich dachte, jetzt kann ich es, dann kam ein neuer Tanzschritt“, sagte Heike Kühne vom TuS-Ahausen im Anschluss zu den Sportbegeisterten. „Meine Schultern sind jetzt locker, meine Hüften sind jetzt locker, ich schwitze, ich habe wohl alles richtig gemacht“, urteilte die Jugend- und Sportwartin des TuS.

„Wir wollten den Teilnehmern mal unsere neue Halle zeigen“, so Kühne. „In der alten Turnhalle hätten wir so ein Angebot gar nicht machen können.“ Ziel des Sportvereins und des Zumba-Events ist es, Menschen zu erreichen, die sich bisher nicht mit Sport oder den Angeboten des Vereins auseinandergesetzt haben. Auf den ersten Blick scheint das gelungen zu sein.

Der Großteil hielt bei den heißen Rhythmen durch. Trainerin Tanja Gerken aus Stelle schonte die Neugierigen zwischen 12 und etwa 50 nicht. Aus den Boxen dröhnten im noch humanen Pegel Stücke aus Reggaeton, Cumbia, Samba, Salsa, Merengue, Mambo, Cha-Cha-Cha, Tango, Soca, Samba, Axé und Hip-Hop. Gerken verströmte Energie pur, forderte viel aber überspann die Anforderung für die meisten nicht. Die 40-Jährige, die nebenberuflich als Fitnesstrainerin in Achim arbeitet, hatte 17 ihrer „Fans“ mitgebracht, die sich unter die Gruppe mischten und so einen weiteren Anhaltspunkte für die Ungeübten lieferten.

Gerken war nicht nur über den Zuspruch in Ahausen begeistert, sondern vor allem von der neuen Turnhalle: „Ein super Schwingboden ist das. Und die Halle ist toll gestaltet.“ Einige Teilnehmerinnen stellten für sich allerdings fest: „Nicht mein Sport.“ Dazu sind solche Events ja auch da. Weitere Zumba-Schüler freuen sich jetzt auf den ersten Zumba-Kurs in Ahausen, der am Samstag, 6. Februar, beginnt. An sechs Tagen haben Fitnessbegeisterte dann von 11 bis 12 Uhr die Möglichkeit, sich in Zumba einzutanzen. Für TuS-Mitglieder ist der Kurs beitragsfrei, Nichtmitglieder zahlen 18 Euro für die sechs Mal. Anmeldungen nimmt Heike Kühne unter der Nummer 04269/5858 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Die Post braucht noch einen Standort

Die Post braucht noch einen Standort

Kommentare