Sottrumer Ausschuss rückt von zwei Bauabschnitten ab

Sporthaus „in einem Rutsch“

Rund 40 Jahre ist das Sporthaus an der Alten Dorfstraße mittlerweile alt. Bald kommt ein Neubau. 
Foto: Röhrs
+
Rund 40 Jahre ist das Sporthaus an der Alten Dorfstraße mittlerweile alt. Bald kommt ein Neubau. Foto: Röhrs
  • Matthias Röhrs
    vonMatthias Röhrs
    schließen

Sottrum – Der TV Sottrum kann sich Hoffnungen machen, schon früher als erwartet ein komplett neues Sporthaus an den Fußballplätzen an der Alten Dorfstraße zu bekommen. Ursprünglich war geplant, dieses in zwei Abschnitten zu errichten – der erste mit zwei Umkleide-Kabinen, das alte marode Gebäude sollte dann noch eine Zeit lang weiter genutzt werden. Am Mittwochabend sprachen sich nun die Vertreter aller Fraktionen im Ausschuss für Bau, Planung und Wirtschaft dafür aus, aus Kostengründen alles „in einem Rutsch“ zu bauen.

Die Gemeinde Sottrum muss sparen. Der Finanzausschuss hat den übrigen Gremien Anfang Juni den klaren Auftrag erteilt, Einsparpotenziale zu finden, da der Haushaltsentwurf für das laufende Jahr einen Fehlbetrag von fast 850  000 Euro aufweist. Zudem ist noch unklar, inwieweit sich die Covid-19-Pandemie auf die Gemeindekasse auswirken wird. Rund 1,1 Millionen Euro kostet der Neubau laut der Kalkulation der Architekten mit zwei Bauabschnitten. Peter Röndigs vom Architekturbüro MOR in Rotenburg bestätigte, dass sich der Preis senken wird, wenn man beide Abschnitte zu einem zusammenfasst. Das Geld wird größtenteils nicht in den aktuellen Haushalt fließen müssen. Darauf wies der Ausschussvorsitzende Achim Figgen (CDU) hin. Ein Baubeginn in 2020 erscheint nach Aussage Röndigs unwahrscheinlich, bis zum 31. Januar 2022 muss das Sporthaus aber fertig sein, da dann laut Gemeindedirektor Holger Bahrenburg die Förderfähigkeit auslaufe. Man müsse aber noch überprüfen, ob sich ein potenziell schnellerer Bau auf die Förderfähigkeit auswirke.

Der erste Bauabschnitt sieht vor, dass zunächst zwei Mannschaftskabinen mit gemeinsamer Dusche, zwei Schiedsrichterkabinen mit jeweils einer Dusche, ein Büro, WC-Anlagen und ein Mehrzweckraum gebaut werden. Im zweiten Abschnitt würde man zwei mal zwei Mannschaftskabinen baugleich zu denen im ersten Abschnitt anbauen. Stehen soll das Gebäude in der Mitte der Sportplätze längs zur Alten Dorfstraße – so die Tendenz im Ausschuss.

Der Vorschlag, alles auf einmal zu bauen, kam aus Reihen der CDU-Fraktion. Die Idee nahmen die anderen Parteien gerne auf. Einsparpotenzial ergebe sich dadurch auch, weil man den Altbau dadurch schneller „kaltstellen“ könne, so Andreas Rosebrock (SPD). Der TV möchte das alte Gebäude später als Lager nutzen. „Wenn man anfangs nur zwei Umkleiden baut, fehlt irgendwie das wichtigste an einem Sporthaus“, stellte Andreas Zack (FDP) fest.

Das neue Sporthaus steht schon lange auf der Agenda in der Gemeinde Sottrum, doch erst Anfang dieses Jahres, noch vor der Corona-Krise, ist endgültig Bewegung in die Sache gekommen. Sowohl die Politik als auch die Mitgliederversammlung des TV haben dem gemeinsamen Projekt zugestimmt. Ursprünglich waren 1,3 Millionen Euro veranschlagt, der TV zahlt als Hauptnutzer der Anlage und größter Sportverein der Samtgemeinde 100 000 Euro, obwohl sie auch anderen Vereinen der Wieste-Gemeinde zur Verfügung steht. Das alte Gebäude ist fast 40 Jahre alt, an vielen Stellen kaputt und mit vier Umkleidekabinen und einer Schiedsrichterkabine schlichtweg zu klein für den laufenden Spielbetrieb, wenn teilweise mehrere Mannschaften gleichzeitig ihre Saisonspiele ableisten. Ein Ausbau und eine Sanierung rechnen sich nach Meinung der Beteiligten nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blumenkohl liefert Aroma mit Köpfchen

Blumenkohl liefert Aroma mit Köpfchen

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Meistgelesene Artikel

Brandstiftungs-Verdacht: 20-Jähriger soll Carport entzündet und Strohballen-Brand gelegt haben

Brandstiftungs-Verdacht: 20-Jähriger soll Carport entzündet und Strohballen-Brand gelegt haben

Zuverlässig bis zum Schluss

Zuverlässig bis zum Schluss

Parole: Entspannt

Parole: Entspannt

Feuerwehr lüftet Kirche

Feuerwehr lüftet Kirche

Kommentare